Gruppenfinale

Ghana - Deutschland in 3D und live im Kino

Eutelsat bringt weitere 3D-Spiele der Fußballweltmeisterschaft in die Kinos. Nächstes Highlight ist die Begegnung Ghana - Deutschland in der Gruppe D am 23. Juni.

Artikel veröffentlicht am ,
Satellit Atlantic Bird 3
Satellit Atlantic Bird 3

In 29 deutschen Kinos wird am 23. Juni das Spiel Deutschland - Ghana live in 3D übertragen. Darüber hinaus sind 3D-Events zu sieben weiteren WM-Begegnungen ab den Viertelfinalspielen bis hin zu den beiden Halbfinalpartien und Endspielen geplant. Der Satellitenbetreiber Eutelsat und das Tübinger Unternehmen Bewegte Bilder bringen das Angebot in Deutschland und in der Schweiz über den Eutelsat-Satelliten Atlantic Bird 3 in die Kinos, gab Eutelsat bekannt.

Stellenmarkt
  1. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
Detailsuche

Die Angebote laufen unter anderem in Berlin, Bochum, Bremen, Duisburg, Düsseldorf, Halle, Hamburg, Kaiserslautern, Ludwigsburg, Nürnberg, Offenburg, Paderborn und Ravensburg. In Berlin kostet der Eintritt in einigen Kinos inklusive 3D-Brille 7 Euro.

In den Kinos wird der Originalstadionton ohne den Kommentar von ARD und ZDF gesendet. Die Kommentare dürfen aus rechtlichen Gründen nicht übertragen werden, sagte ein Eutelsat-Sprecher Golem.de.

Die Fifa produziert insgesamt 25 WM-Spiele in 3D. Der Weltfußballverband hatte im Dezember 2009 die Medienrechtsvereinbarung mit Sony für die 3D-Übertragung getroffen. "Der Beginn einer neuen Ära in der Sportübertragung", schwärmte Fifa-Generalsekretär Jérôme Valcke. Bei den Spielen sind sieben Paare von HDC-Kameras von Sony auf speziellen Vorrichtungen im Einsatz, um das Geschehen auf dem Rasen aufzunehmen. Sony gab bekannt, dass dabei ein patentrechtlich geschützter Multibild-Prozessor für eine automatische Einstellung der Feldtiefe und ein spezieller 3D-Übertragungswagen verwendet werden.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    30.06./01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits seit dem Fifa-Konföderationen-Pokal 2009 in Südafrika arbeitet Sony an der Verbesserung der 3D-Erfassung von Fußballspielen mit schnellen Bewegungen. Das Unternehmen hatte anschließend in Europa eine Reihe von Testfilmen in 3D aufgezeichnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 22. Jun 2010

Lieber 7 Euro bezahlt und meine Ruhe, als irgendwelche zugeschminkten Doofbratzen, die...

Himmerlarschund... 22. Jun 2010

Blödsinn, wenn dir die Kommentare zu blöd sind, mach doch am Fernseher den Ton aus und...

Himmerlarschund... 22. Jun 2010

Vielmehr kriegste ja bei Deutschlandspielen auch nicht zu sehen -.- Ich würde mir nach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /