Abo
  • Services:

Fallout Online

Postnuklearer Betatest

Lange wollte die Firma Interplay nicht bestätigen, dass sich hinter "Project: V13" tatsächlich ein Onlinerollenspiel in der Endzeitwelt von Fallout verbirgt. Jetzt ist es so weit - zeitgleich beginnt die Anmeldephase für den geschlossenen Betatest.

Artikel veröffentlicht am ,
Fallout Online: Postnuklearer Betatest

"Welcome to the Future" steht über dem Formular, in dem sich Computerspieler für den geschlossenen Betatest von Fallout Online anmelden können. Damit bestätigt Publisher Interplay offiziell, was sowieso schon jeder Spielefan wusste: Hinter dem bislang als " V13" geführten Projekt verbirgt sich ein Onlinerollenspiel in der postnuklearen Endzeitwelt der 1997 gestarteten Spielereihe Fallout. Details über den Inhalt des Programms oder den Beginn des Betatests verrät Interplay nicht. Immerhin können sich nicht nur US-Bürger, sondern Interessierte aus aller Welt registrieren.

Das Onlinerollenspiel entsteht in Kooperation zwischen Interplay und dem bulgarischen Entwicklerstudio Masthead. Das hat bereits ein Science-Fiction-Onlinerollenspiel namens Earthrise produziert, die dafür programmierte Engine soll auch beim Fallout-MMOG Verwendung finden. Um Fallout Online gibt es einen noch nicht abgeschlossenen Rechtsstreit zwischen Interplay und Bethesda Softworks, dem mittlerweile die Rechte an der ursprünglich von Interplay geschaffenen Marke gehören. Speziell für ein Onlinerollenspiel will Interplay aber eine gültige Lizenz besitzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. bei Alternate.de

spieleentwickler 11. Jan 2011

Nur das Original: Wasteland

Kraenk 29. Jun 2010

also wenn es wie bei Final Fantasy 14 läuft, könnte es sein, dass ihr kurz vor dem Start...

asdfsson 23. Jun 2010

schlechte idee: die 32bit version vom flashplayer stürtzt regelmäßig ab. d.h. jede 2...

PsyBlade 23. Jun 2010

MMOGs sind nich prinzipell an eine platform gebunden und konnen auch auf mehrere...

Inhaltsfehler 22. Jun 2010

"Das hat bereits ein Science-Fiction-Onlinerollenspiel namens Earthrise produziert" Seit...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /