Abo
  • Services:

Bodycount

Innovative Egoshooter-Steuerung für Konsolen

E3

Der Chefentwickler vom Studio Guildford, Stuart Black, hat sich für sein neues Spiel Bodycount eine innovative Steuerung ausgedacht. Sie funktioniert allerdings nur mit einem Gamepad. Auf der E3 führte er sie zum ersten Mal vor, Golem.de hat sie ausprobiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Bodycount: Innovative Egoshooter-Steuerung für Konsolen

Bodycount ist der gedankliche Nachfolger des Konsolen-Egoshooters Black, der 2006 für Playstation 2 und Xbox erschienen war. Bodycount wird von Codemasters veröffentlicht und setzt auf schnelle, eingängige Action.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Für die Grafik verwendet Bodycount die gleiche Engine wie Codemasters Rennspiele Dirt, Grid oder das kommende F1 2010. Auf das Aussehen sollte auf der E3-Präsentation jedoch nicht geachtet werden, der Kern der Vorführung war die innovative Steuerung.

"Crouch and Kill" nannte Stuart Black, Chefentwickler bei Guildford seine neue Art, sich in Egoshootern fortzubewegen. Wichtigstes Element ist dabei der linke analoge Schulter-Trigger der Xbox-360- und Playstation-3-Gamepads. Wird der Trigger ganz heruntergedrückt, duckt sich die Spielfigur und kann weder laufen noch schleichen. Mit dem linken Analogstick kann sich der Spieler jedoch in alle Himmelsrichtungen lehnen. Die Zielgenauigkeit ist in dieser Position am höchsten.

  • Bodycount
  • Bodycount
Bodycount

Wird der L-Trigger ein wenig gelöst, schleicht der Held in Bodycount auf leisen Sohlen, noch immer ist das Lehnen des Oberkörpers möglich. Erst wenn der L-Trigger ganz gelöst ist, läuft die Spielfigur wieder normal, wie von anderen Actiontiteln gewohnt. Das Ergebnis ist analoges Ducken und Lehnen, was die Spielerfahrung positiv bereichert.

Beim ersten Anspielen auf der Messe wurde die Steuerung schnell selbstverständlich. Von Deckung zu Deckung spurten und um die Ecke lugen machte in bisher keinem anderen Shooter so viel Spaß. Für kommende Konsolenshooter wie Halo wäre die Steuerungsart ebenfalls denkbar gut geeignet. Dass die Entwickler bei Microsoft sie adaptieren werden, ist jedoch unwahrscheinlich.

Bodycount soll 2011 für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen. Eine PC-Version ist nicht geplant. "Die Steuerung ließe sich auf dem PC mit dem klassischen WASD-System für die linke Hand nicht umsetzen", sagte Stuart auf der E3.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 15,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 32,99€

Octane2 28. Jun 2010

Schon der Schulpsychologe sagte: "Sie sind latent Gewalttätig." Will ihn doch nicht...

Paddygibtsschon 22. Jun 2010

warte einfach move ab. Wird ganz sicher besser funktionieren als der Sixaxis Müll und MS...

Rock Harders 22. Jun 2010

Da habe ich immer die Brille abgenommen und dann rein in Masse...

Irgendwer2 22. Jun 2010

CoreGamer = ThreeM und arbeitet bei Golem! Sorry, aber wer ernsthaft behauptet dass die...

JTR 22. Jun 2010

Doch bowlen aus dem Handgelenkt sitzend geht gut.


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /