Abo
  • Services:

HP

Neue Touchsmart- und All-in-One-PCs

HP frischt seine Touchsmart-PCs auf und bringt mit dem All-in-One 200 zudem ein neues Modell auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
HP: Neue Touchsmart- und All-in-One-PCs

Überarbeitet und mit schnelleren Prozessoren sowie leistungsstärkeren Grafikkarten ausgestattet hat HP die Touchsmart-Desktop-Serien 600 und 300. Neu hinzu kommt die Serie All-in-One 200.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Bei allen drei PCs sind Antennen, Kabel und Zubehör im Design integriert, was für mehr Platz und Ordnung auf dem Schreibtisch sorgen soll.

  • HP-All-in-One-200-PC
  • HP-All-in-One-200-PC
  • HP-Touchsmart-PC 300
  • HP-Touchsmart-PC 600
HP-All-in-One-200-PC

Der All-in-One 200 verfügt über ein 21,5 Zoll großes Display mit voller HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), das um 30 Grad neigbar sowie nach links und rechts schwenkbar ist. Auch die Montage an der Wand ist möglich. Als Prozessor bietet HP verschiedene Intel-CPUs an, darunter auch die aktuellen Core-i3-Chips. Um die Grafik kümmert sich Intels integrierter Grafikchip 4500HD.

Integriert sind eine Webcam mit VGA-Auflösung samt Mikrofon, Lautsprecher sowie ein DVD+/-RW-Laufwerk, das Lightscribe unterstützt. Die verbaute Festplatte bietet je nach Modell bis zu 640 GByte Speicherkapazität. Bei einigen Modellen ist auch ein Hybrid-TV-Tuner (DVB-T und analog) eingebaut. Der Speicherausbau liegt zwischen 2 und 4 GByte.

HPs All-in-One 200 soll mit Windows 7 Home Premium ab Mitte Juni 2010 zu einem Preis ab 649 Euro zu haben sein.

Die Serie Touchsmart 600 bietet HP nun ebenfalls mit Intels Core i3 oder Core i5 an, während bei den Geräten der Serie Touchsmart 300 AMDs Athlon II x2 oder Athlon II x3 zum Einsatz kommt. Bei den Intel-Modellen werden Nvidias Grafikchips Geforce GT230M oder G210M verbaut, in den AMD-Modellen findet sich ein ATI Radeon HD3200 UMA. Alle Modelle sind mit 4 GByte RAM ausgestattet.

Der HP Touchsmart 600 wartet zudem mit Ambient Light auf, kann seine Umgebung also farbig beleuchten.

Die neuen Touchsmart-PCs von HP sollen ab Mitte Juni 2010 erhältlich sein, die Einstiegspreise liegen bei 849 Euro für die Serie 300 und 1.299 Euro bei der Serie 600. Auch hier kommt Windows 7 Home Premium zum Einsatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,90€
  2. 349,90€
  3. 28,49€
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K 39,99€, Crucial 500-GB-SSD 68,44€, Echo Dot (3. Gen.) 29,99€)

Touch 22. Jun 2010

@carumpel Bist du dir sicher? Der Touchsmart tm2 ist sehr neu. Der ist erst im Februar...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /