Abo
  • Services:

Elpida, Powertech, UMC

Speicherchiphersteller wollen Packaging zusammenlegen

Elpida Memory aus Japan will mit zwei führenden taiwanischen Chipherstellern beim Packaging zusammenarbeiten. Dabei geht es um das Verfahren Through-Silicon-Vias.

Artikel veröffentlicht am ,
Elpida, Powertech, UMC: Speicherchiphersteller wollen Packaging zusammenlegen

Der japanische DRAM-Hersteller Elpida Memory will mit United Microelectronics Corp. und Powertech Technology aus Taiwan beim Packaging zusammenarbeiten. Das berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Neben einer gemeinsamen Entwicklung bei Through-Silicon-Vias sei auch eine Zusammenlegung der Produktion möglich. Anfang dieser Woche würden die drei Firmen ein Treffen abhalten, um die Gründung eines Joint Ventures zu besprechen, so die Zeitung weiter.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Beim Packaging wird das Die in das Chipgehäuse eingesetzt. Mit den Through-Silicon-Vias lassen sich die einzelnen Dies in einem "Wafer-Level-Processed Stacked Package" (WSP) enger packen. Bisher mussten die Verbindungen zwischen mehreren Chips mit feinen Drähten oder Lötkontaktflächen wie bei den Außenanschlüssen gestaltet werden. Mit den direkten Verbindungen des Siliziums lassen sich mehrere Chips in einem Gehäuse stapeln. So sollen sich auch weiterhin schnellere DRAM-Generationen fertigen lassen.

Die Chiphersteller werden von dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung unter Druck gesetzt. Dieser hatte Mitte Mai angekündigt, seine Investitionen 2010 mehr als zu verdoppeln. Samsungs Investitionen sollen in diesem Jahr auf 12,7 Milliarden Euro erhöht werden. 6,34 Milliarden Euro sollen in die Speicherchipfertigung fließen. Hier plant Samsung, eine neue Fertigung zu errichten und die vorhandenen Fabriken auszubauen.



Anzeige
Top-Angebote

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /