Abo
  • Services:

Selbstvermarktung

Flickr bietet direkten Zugang zu Getty Images

Der Onlinebilderdienst Flickr hat eine Funktion integriert, mit der die Mitglieder ihre Fotos aktiv für die Lizenzierung über Getty Images bewerben können. Der Lizenzierungsantrag kann bei jedem eigenen Foto hinterlegt werden. Bislang kontaktierte Getty Images die Nutzer von Flickr selbst.

Artikel veröffentlicht am ,
Selbstvermarktung: Flickr bietet direkten Zugang zu Getty Images

Die Selbstvermarktung ist nur bei Bildern möglich, die öffentlich einsehbar sind. In der Rubrik "Weitere Informationen" rechts neben dem Bild erscheint der Link "Möchten Sie Ihre Fotos über Getty Images lizenzieren?". Auf diesen Antrag hin überprüft Getty Images die Arbeit des Nutzers. Eignet sie sich für die Lizenzierung, kontaktiert die Bildagentur den Fotografen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Wenn sich nun ein Flickr-Benutzer für die Lizenzierung interessiert, kann er es über Getty Images erwerben. Das Unternehmen kümmert sich dann um Genehmigungen, Einverständniserklärungen und die Preisgestaltung. Die endgültige Entscheidung über die Lizenzierung liegt weiter beim Fotografen.

Getty Images will die Fotografen mit 20 bis 30 Prozent am Erlös beteiligen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-31%) 23,99€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Sir Ustinov 21. Jun 2010

Word! Und da heult die FI & MI die ganze Zeit rum. Sollen sich doch mal die Fotografen so...

Stock Fotograf 21. Jun 2010

Also auf so eine Nummer würde ich mich nie einlassen. Die können Ihre Fotos schön selber...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /