Abo
  • Services:

Eutelsat

WM-Spiele und Livekonzerte in 3D im Kino

Eutelsat beliefert zusammen mit einem Serviceanbieter Kinos mit HD-Liveübertragungen in 3D. Zwei WM-Spiele wurden bereits übertragen, weitere Spiele und Konzerte sind geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Satellit Atlantic Bird 3
Satellit Atlantic Bird 3

Eutelsat bringt HD-Liveübertragungen in 2D und 3D auf die Kinoleinwand. Der Satellitenbetreiber und das Tübinger Unternehmen Bewegte Bilder bauen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz über den Eutelsat-Satelliten Atlantic Bird 3 ein digitales Kinonetzwerk auf. Wie die Unternehmen bekanntgaben, sind gegenwärtig fast 100 Kinos in den drei Ländern unter Vertrag, darunter 27 Häuser der Kette Uci Kinowelt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Eutelsat stellt Satellitenübertragungskapazitäten mit 70 MBit/s auf der Orbitalposition 5° West bereit. Der Dienstleister Bewegte Bilder ist vor Ort für die Installation, Integration und Wartung der Technik in den Kinos verantwortlich. Nötig sind ein spezielles Satellitenempfangsgerät und eine Satellitenantenne. Das Empfangsgerät benötigt zwei eingebaute Receiver, ein Entschlüsselungsmodul, einen 3D-Decoder für den 3D-Liveempfang, eine 750-GByte-Festplatte sowie zwei Netzwerkanschlüsse zur Anbindung an einen Router und ein lokales Netzwerk im Kino. "Die fertigen Datenpakete werden dann in der Regel über das lokale Netzwerk auf den Kinoserver aufgespielt", erklärte Eutelsat, ein spanisch-französischer Satellitenbetreiber.

Beim Liveempfang ist der Parallelbetrieb zweier Transponder auf einer oder auch auf unterschiedlichen Orbitalpositionen möglich, um mehr Bandbreite zu erhalten und um über Redundanzen zu verfügen. Fehlende Datenpakete würden online zugeführt.

In den vergangenen Tagen fanden in sieben Kinos in Deutschland und in der Schweiz Tests mit 3D-Liveübertragungen des WM-Eröffnungsspiels Südafrika gegen Mexiko und Deutschland gegen Australien statt. Weitere Live-WM-Spiele in 3D sowie Livekonzerte in 3D sind in den nächsten Wochen angesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-70%) 5,99€

fof 21. Jun 2010

so lange mir der Böbel nicht das Pier wegtrinkt

fof 21. Jun 2010

ich hätte sowas von Bock, "Deutschland vs. Ghana" in 3D im Kino zu sehen, aber leider...

Trollversteher 21. Jun 2010

Stimmt, heise wäre dann wohl das nächste strategische Ziel...

Bouncy 21. Jun 2010

link aus dem anderen thread also ich fänd so ein unkommentiertes spiel ziemlich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /