Abo
  • Services:

Firefox-Addon

EFF fördert verschlüsseltes Surfen

Die US-amerikanische Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) möchte das Websurfen sicherer machen und hat dazu ein Firefox-Addon vorgestellt, mit dem für viele Websites automatisch die verschlüsselte Datenübertragung aktiviert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Google bietet seit kurzer Zeit die Möglichkeit, Suchanfragen und die gefundenen Treffer per HTTPS verschlüsselt zu übertragen. Potenzielle Angreifer haben damit keine Möglichkeit mehr, private Suchanfragen zu belauschen.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Die Electronic Frontier Foundation hat sich nun von Googles Schritt dazu animieren lassen, zu prüfen, ob auch andere populäre Diensteanbieter die verschlüsselte Kommunikation unterstützen. Dabei wurde die EFF unter anderem bei Wikipedia, Twitter und Facebook fündig. Um die Benutzung des HTTPS-Protokolls so einfach wie möglich zu machen, hat die EFF nun ein Addon für Firefox entwickelt, das bei den entsprechenden Websites automatisch statt des HTTP-Protokolls das HTTPS-Protokoll verwendet.

Wer nach der EFF-Installation des Addons beispielsweise http://de.wikipedia.org aufruft, wird automatisch auf https://secure.wikimedia.org umgeleitet. Von da an werden alle Anfragen an Wikipedia und die entsprechenden Ergebnisse zwischen dem Browser und dem Wikipedia-Server abhörsicher verschlüsselt.

Laut EFF befindet sich das Addon noch im Betastadium. Das heißt, eine korrekte Funktion kann nicht in jedem Fall garantiert werden. Die EFF verspricht aber, das Addon weiterzuentwickeln.

Vor allem ein Nachteil des Addons sollte nicht verschwiegen werden: Nicht alle Diensteanbieter verfügen über ein aktuelles und korrektes Zertifikat für die Verschlüsselung. So kann es passieren, dass für ein Zertifikat im Firefox eine Ausnahme gemacht werden muss, bevor das verschlüsselte Surfen klappt. [Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 16,99€

somebody 21. Jun 2010

Das stimmt so nicht mehr LordPinhead. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki...

Flying Circus 21. Jun 2010

Dann zeig mal her. Ein Link würde mir schon reichen.

nuffi 20. Jun 2010

Wäre eine Möglichkeit, nur ist das eher weniger etwas für den Heimanwender. Woher soll...

LordPinhead 20. Jun 2010

Webmail -> https Client/Server -> TLS Server/Server -> TLS Files auf der HDD -> LUKS mit...

Pädeyyy 19. Jun 2010

Die Idee für ein solches Plugin hatte ich auch, leider keine Zeit zum erstellen. Danke EFF


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /