Golem.de guckt

Zuse, Zischeln, Zwischendeck

Bevor jetzt das große Jubeln einsetzt: Auch wenn Deutschland am Mittwoch das Spiel gegen Ghana verliert, ARD und ZDF halten an ihrem Programm fest und übertragen die Fußballspiele weiter. Nur RTL und Sat 1 dürften in dem Fall ihre Aktivitäten zurückfahren. Die TV-Woche vom 21. bis 27. Juni 2010 zeigt sich ansonsten noch risikoarm und noch versucht keiner, gegen die Fußballspiele zu flanken.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Zuse, Zischeln, Zwischendeck

Dokumentationen

Die Macht der Sonne beschäftigt sich mit alternativen Energiequellen. Eine Dokumentation zu dem Thema, erst recht von 2006, reißt zwar keinen mehr vom Hocker, aber wenn John Cleese durch die Sendung führt, dann könnte zumindest ein kurzer Blick lohnen.
(3Sat, 21.06.2010, 23:10 - 00:05 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Weil sich am 22. Juni der 100. Geburtstag von Konrad Zuse jährt, zeigt RBB die Dokumentation Wie ein Deutscher den Computer erfand. Anhand von Archivmaterial, Nachinszenierungen und Interviews wird sein Leben nachgezeichnet. Abgesehen von Arte greift trotz des Jubiläums kein anderer Sender Zuse als Thema auf.
(RBB, 21.06.2010, 22:15 - 22:45 Uhr)

Magazine

X:enius trifft an Konrad Zuses Geburtstag, am Dienstag, seinen Sohn Horst, Informatikprofessor in Berlin. Am Freitag liefert das Magazin die Fußballquotensendung mit einer Reportage über den Rasen. Bevor jetzt genörgelt wird: Es kommen auch Mähroboter drin vor.
(Arte, 22.06.2010 und 25.06.2010, 08:45 - 09:15 Uhr)

Wer mit der Open-Source-Szene wenig am Hut hat und bei dem Begriff Geek vor allem an Kellerbräune denkt, dürfte das Thema von Neues überraschen: Kreuzfahrten. Tatsächlich gibt es aber bereits seit mehreren Jahren regelmäßig Kreuzfahrten, bei denen IT-Konferenzen stattfinden. Neues war bei einer dieser Kreuzfahrten dabei.
(3Sat, 26.06.2010, 16:30 - 17:00 Uhr)

Filme

Mission to Mars ist umstritten: Die Optik ist hinreißend, die Story mehr Fiktion als Wissenschaft, 2001 und jede Menge anderer populärer Sci-Fi-Filme waren überdeutlich mehr als Inspiration. Der Film öffnet sich am ehesten demjenigen, der das ganze dänikeske Sci-Fi-Setting geflissentlich ignoriert und sich auf das Handeln und die Psychologie der Figuren konzentriert. Alternativ bietet sich ein (Trink-)Spiel an: wer zuerst erkennt, welche Szene wodurch "inspiriert" wurde.
(Kabel 1, 21.06.2010, 20:15 - 22:10 Uhr)

Eigentlich ist es witzlos, Event Horizont zu erwähnen, denn parallel spielt Deutschland gegen Ghana. Wer bewusst wegschalten will, findet in dem Film eine ordentliche Alternative. Ein verschollenes Experimentalraumschiff taucht wieder auf und ein Rettungsschiff wird losgeschickt. Die Rettungscrew findet auf dem Schiff aber nur unerklärliche Dinge vor und muss dann auf diesem Schiff ihre Rückreise antreten, nachdem das Rettungsschiff zerstört wurde. Der Trip wird zur Horrortour, denn das Schiff scheint ein eigenes Leben zu führen. Der Film ist ganz unterhaltsam und die Effekte durchaus auf Höhe der damaligen Zeit.
(Kabel 1, 23.06.2010, 20:15 - 22:00 Uhr)

Um Snakes on a Plane gab es damals einen riesigen Internethype allein wegen des Namens. Der Hype führte dazu, dass schließlich Szenenvorschläge aus Foren und Webseiten sogar in den Film zusätzlich aufgenommen wurden. Leider ist der Film dann genau das geworden, was er nicht hätte sein dürfen: mittelmäßig. Richtig gut wäre okay gewesen, Trash wäre okay gewesen, aber er ist einfach nur ein gradliniger, überraschungsarmer Actionfilm mit Schlangen in einem Flugzeug.
(RTL, 26.06.2010, 22:00 - 23:50 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100621.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

  3. Sicherheitslücken: Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden
    Sicherheitslücken
    Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Zoom soll Kunden mit falschen Sicherheitsversprechen in die Irre geführt und Daten mit Facebook ausgetauscht haben.

Glue 22. Jun 2010

So kann man auch alle über einen Kamm scheren. Schöne Scheuklappensichtweise. ;) Zum...

sadfasdfasf 21. Jun 2010

Ey jungs, zusammenreißen, so viele Taschentücher hab ich nu auch net da.

morn 21. Jun 2010

Zumindest einen Fishing Channel gibts im englischsprachichen Raum schon lange: http://www...

TypohneHobby 20. Jun 2010

LOOOL YMMD

EventHorizontAlda 20. Jun 2010

Event Horizon !



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /