Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 4 im Test: Endlich ein bisschen Multitasking

Fazit

Da das Update kostenlos ist, spricht eigentlich nichts gegen das Aufspielen von iOS 4. Es sind vor allem die vielen kleinen Neuerungen, die gefallen. Sie selbst rechtfertigen zwar nicht die Nummer 4 in der Version, sehr wohl aber das Update.

Multitasking ist die wichtigste Neuerung. Doch die App-Entwickler brauchen Zeit, um ihre Anwendungen anzupassen. Doch viele Entwickler, so sie noch aktiv sind, werden ihre alte Software nicht noch einmal ausgraben, um sie mit dem iPhone SDK 4 neu zu erstellen. Multitasking wird also mal funktionieren und mal einfach nicht, was für die Anwender wenig transparent ist.

Anzeige
  • Apples iOS 4 - auf den ersten Blick fallen nur neue Hintergrundbilder auf.
  • Erst wenn die ersten Anwendungen übereinandergelegt werden, gibt es aufklappbare Ordner.
  • Die Ordner werden entweder automatisch anhand der Kategorie der App benannt, oder vom Nutzer selbst umbenannt.
  • Web- und Wikipedia-Suche im iOS 4
  • Hier kann der Anwender sehen, ob eine App die Lokalisierungsfunktion nutzt.
  • Kleine Pfeilsymbole zeigen an, ob die Lokalisierung innerhalb der letzten 24 Stunden erfolgte.
  • Multitasking: Ein doppeltes Drücken des Home-Buttons genügt.
  • Neue Audiosteuerung und Albumansicht
  • Der Bildschirm kann jetzt wie beim iPad verriegelt...
  • ... und entriegelt werden. So kann verhindert werden, dass Inhalte gedreht werden.
  • Multitasking: Einzelne noch aktive Anwendungen können aus der Leiste entfernt werden.
  • Bis zu zwölf Anwendungen passen in einen Ordner. Das Symbol zeigt allerdings nur neun an.
  • Mehr Kontrolle über Datenverkehr
  • Die Fotogalerie kann jetzt Bilder anhand einer Karte anzeigen lassen, ...
  • ... und hat damit fast den Funktionsumfang der iPad-Version.
Die Fotogalerie kann jetzt Bilder anhand einer Karte anzeigen lassen, ...

Dass Multitasking und auch einige andere Funktionen nicht mit dem älteren iPhone 3G funktionieren, ist bedauerlich, aber verständlich. Schon das iPhone OS 3.0 überforderte viele Geräte. Und die Anforderungen an iOS 4 sind noch höher.

Schade ist allerdings, dass Apple für seine älteste Generation der iPhone- und iPod-Hardware nach nur drei Jahren faktisch den Support einstellt. Dass für die alten Geräte noch Bugfixes oder Sicherheitsupdates kommen, darf bezweifelt werden. Apple macht damit dasselbe mit seinem Betriebssystem wie andere Handyhersteller.

 Apple Mail mit kleinen Verbesserungen

eye home zur Startseite
fad al-erroh 23. Sep 2010

eigentlich nicht. die teile heissen ja immer noch smartPHONE, d.h. telefonieren ist die...

IphoneLady1 19. Jul 2010

Hallo zusammen verwende ein Iphone vom geschäft und möche es auch PRivat verwenden...

nelty 16. Jul 2010

Was wohl gemeint war: Auch Google verwendet anonymisiert die Standortdaten aller Android...

Bachsau 06. Jul 2010

Soviel wie nötig, so wenig wie möglich. Einen Tracker kann man nicht serverseitig...

Bachsau 05. Jul 2010

Ja, ein Spiel kann auch jetzt nicht im Hintergrund laufen. Und das ist gut so, weil Apple...


Free Mac Software Blog / 21. Jun 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Kosten ...

    Ovaron | 20:45

  2. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    nicoledos | 20:45

  3. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    Hannes84 | 20:45

  4. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    DetlevCM | 20:42

  5. Re: Besiegelung und Zukunft

    tux. | 20:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel