Abo
  • Services:

Wiederbelebung

Motorola will 4 Milliarden Dollar in Handysparte stecken

Im jahrelangen Ringen um seine Aufspaltung will Motorola seine Ressourcen jetzt auf das neue Unternehmen Motorola Mobility konzentrieren. Das Geschäft mit Mobiltelefonen und Set-Top-Boxen wird darin zusammengefasst, bis zu 4 Milliarden US-Dollar stehen zur Verfügung. Genug für Übernahmen und viele neue Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Wiederbelebung: Motorola will 4 Milliarden Dollar in Handysparte stecken

Motorola will mit der Aufspaltung des Konzerns sein Mobiltelefongeschäft schuldenfrei machen und mit 3 bis 4 Milliarden US-Dollar Kapital ausstatten. Das hat das Wall Street Journal aus dem Unternehmen erfahren. Der verlustbringende Konzernbereich soll von allen Verpflichtungen für die Pensionskasse des Unternehmens und anderen Schulden befreit an den Start gehen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Der angeschlagene Konzern bereitet die Aufspaltung seit 2008 vor. Die Mobiltelefonsparte hat in den letzten drei Jahren einen Verlust von circa 5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Nach den aktuellen Planungen will Motorola die Mobiltelefonsparte und das profitable Geschäft mit Set-Top-Boxen für Kabelfernsehen in das neue Unternehmen Motorola Mobility ausgründen. Schuldenfrei und mit viel Kapital ausgestattet wäre der Konzern stark genug für Übernahmen und die Entwicklung neuer Smartphones. "Der Aufsichtsrat hält das nicht für einen defensiven Plan", zitiert die Zeitung eine Unternehmensquelle. Die Eigner wollten so in die Offensive kommen.

Der übrige Geschäftsbetrieb des Technologiekonzerns wird in Motorola Solutions eingebracht und mit den Schulden aus dem Pensionsfonds und den anderen Verbindlichkeiten belastet. Motorola Solutions soll das Geschäft mit Funkanlagen für Sicherheitskräfte, Telekommunikationsausrüstung und mobilen Scannern umfassen. Damit generierte Motorola im Jahr 2009 einen Umsatz von 11,1 Milliarden US-Dollar.

Motorola, immer noch der größte Mobiltelefonhersteller der USA, lag nach der aktuellen internationalen Topliste der Handyhersteller von Gartner vom Mai 2010 nur noch auf dem sechsten Platz. Auf den ersten fünf Positionen sind Nokia, Samsung, LG, RIM und Sony Ericsson. Motorola erreichte mit 9,6 Millionen Mobiltelefonen 3 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Motorroller 19. Jun 2010

sie können es nicht, sie sind ignorant, sie wollen nicht, sie lernen nicht dazu, sie...

Bill Gates 18. Jun 2010

Yeah!!! Good Vibrations!!! Spüre sie tagtäglich!!!

DrAgOnTuX 18. Jun 2010

Das Geld lieber in Fusionsreaktorforschung stecken :)

bernhard göhring 18. Jun 2010

Ein Produkt mit den von dir beschriebenen Eigenschaften müsste in einem deutlich höheren...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /