Abo
  • Services:

Steam für den Mac

Valve verspricht schnellere Spiele - auch für Counter-Strike

In seinem Forum hat Valve auf Beschwerden von Mac-Anwendern reagiert, die mit Spielen unter Steam viele Probleme haben. Eine Lösung für häufige Abstürze gibt es noch nicht, aber die gegenüber den Windows-Versionen geringeren Bildraten sollen bald erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam für den Mac: Valve verspricht schnellere Spiele - auch für Counter-Strike

Rob Barris, einer der Valve-Mitarbeiter, die an Steam für den Mac arbeiten, hat sich in dem Thread geäußert, in dem Mac-Anwender von ihren frustrierenden Erfahrungen mit der neuen Plattform berichten. Die Spieler vergleichen dabei teils die Windows-Version von Steam unter Bootcamp, also auf derselben Hardware. Gegenüber der Mac-Ausgabe erreichen manche Spiele, beispielsweise Team Fortress 2, nur einen Bruchteil der Geschwindigkeit, mit der sie unter Windows laufen.

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Stark betroffen sind dabei offenbar Titel, die unter der Source-Engine von Valve arbeiten, bei Spielen wie Half-Life 2 oder Portal treten also Schwierigkeiten auf. Vor allem über das kürzlich erschienene Team Fortress 2 beschweren sich die Spieler. Für Source unter Mac OS X soll in der kommenden Woche, wie Valve an anderer Stelle ankündigt, auch das erfolgreichste Multiplayer-Actionspiel der Welt erscheinen: Counter-Strike.

In Zusammenarbeit mit Apple, ATI und Nvidia will Valve laut Rob Barris an den Leistungsproblemen arbeiten. Dafür gebe es mehrere Ansatzpunkte sowohl bei den Spielen selbst als auch bei den Grafiktreibern und Apples Umsetzung von OpenGL. Deshalb sind auch alle beteiligten Hersteller von Hard- und Software gefordert. Apple hatte in den letzten Jahren sowohl Grafikprozessoren von ATI als auch von Nvidia verbaut. Barris betont, er könne für die Verbesserungen keine Termine nennen. Kurzfristig seien aber nur moderate Leistungssteigerungen zu erwarten, mittelfristig jedoch größere.

Kaum Workarounds

Die Anwender probieren inzwischen all die üblichen Einstellungen aus, mit denen sich Grafikprobleme und Abstürze manchmal beheben lassen. Das Abschalten von Anti-Aliasing oder der vertikalen Synchronisation (VSync) scheint jedoch bei Steam für Macs kaum zu helfen. Im Valve-Forum zeichnet sich aber ab, dass die Source-Spiele vor allem auf eines allergisch reagieren: das Umstellen der Grafikeinstellungen nach längerer Spielzeit.

Einen Workaround scheint es nicht zu geben, außer diese Einstellungen direkt nach dem Start vorzunehmen und dann Spiel und Steam neu zu starten. Auch Hoffnungen auf das letzte Mac-OS-X-Update 10.6.4, die im Forum geäußert wurden, haben sich nach Erscheinen des Patches zerschlagen. Auch regelmäßige Updates der Grafiktreiber direkt von den Chipherstellern gibt es für Macs nicht, neue Treiber werden bis auf wenige Ausnahmen von Apple zusammen mit den Mac-OS-Updates vertrieben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

KleinFritzchen 21. Jun 2010

Irgendwie hab' ich das Gefühl, daß die meisten Apfel-Lästerer sich nicht wirklich mit der...

Beweisewoller 20. Jun 2010

Beweise her oder du lügst.

d3wd 18. Jun 2010

MoH wird ja soviel besser als alles andere, da kann Steam fast schon einpacken. :D...

Lloyd 18. Jun 2010

Hm also ich bei mir ist sie wie bei Windows und ich kann alle tasten der MX518/G9 nutzen...

Lloyd 18. Jun 2010

Jop Tastatur für die Konsole reicht fürn Garten. Nebenbei hab ich an meinem Macbook...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
    Mobile-Games-Auslese
    Bezahlbare Drachen und dicke Bären

    Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
    3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

      •  /