Abo
  • Services:

Steam für den Mac

Valve verspricht schnellere Spiele - auch für Counter-Strike

In seinem Forum hat Valve auf Beschwerden von Mac-Anwendern reagiert, die mit Spielen unter Steam viele Probleme haben. Eine Lösung für häufige Abstürze gibt es noch nicht, aber die gegenüber den Windows-Versionen geringeren Bildraten sollen bald erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam für den Mac: Valve verspricht schnellere Spiele - auch für Counter-Strike

Rob Barris, einer der Valve-Mitarbeiter, die an Steam für den Mac arbeiten, hat sich in dem Thread geäußert, in dem Mac-Anwender von ihren frustrierenden Erfahrungen mit der neuen Plattform berichten. Die Spieler vergleichen dabei teils die Windows-Version von Steam unter Bootcamp, also auf derselben Hardware. Gegenüber der Mac-Ausgabe erreichen manche Spiele, beispielsweise Team Fortress 2, nur einen Bruchteil der Geschwindigkeit, mit der sie unter Windows laufen.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Stark betroffen sind dabei offenbar Titel, die unter der Source-Engine von Valve arbeiten, bei Spielen wie Half-Life 2 oder Portal treten also Schwierigkeiten auf. Vor allem über das kürzlich erschienene Team Fortress 2 beschweren sich die Spieler. Für Source unter Mac OS X soll in der kommenden Woche, wie Valve an anderer Stelle ankündigt, auch das erfolgreichste Multiplayer-Actionspiel der Welt erscheinen: Counter-Strike.

In Zusammenarbeit mit Apple, ATI und Nvidia will Valve laut Rob Barris an den Leistungsproblemen arbeiten. Dafür gebe es mehrere Ansatzpunkte sowohl bei den Spielen selbst als auch bei den Grafiktreibern und Apples Umsetzung von OpenGL. Deshalb sind auch alle beteiligten Hersteller von Hard- und Software gefordert. Apple hatte in den letzten Jahren sowohl Grafikprozessoren von ATI als auch von Nvidia verbaut. Barris betont, er könne für die Verbesserungen keine Termine nennen. Kurzfristig seien aber nur moderate Leistungssteigerungen zu erwarten, mittelfristig jedoch größere.

Kaum Workarounds

Die Anwender probieren inzwischen all die üblichen Einstellungen aus, mit denen sich Grafikprobleme und Abstürze manchmal beheben lassen. Das Abschalten von Anti-Aliasing oder der vertikalen Synchronisation (VSync) scheint jedoch bei Steam für Macs kaum zu helfen. Im Valve-Forum zeichnet sich aber ab, dass die Source-Spiele vor allem auf eines allergisch reagieren: das Umstellen der Grafikeinstellungen nach längerer Spielzeit.

Einen Workaround scheint es nicht zu geben, außer diese Einstellungen direkt nach dem Start vorzunehmen und dann Spiel und Steam neu zu starten. Auch Hoffnungen auf das letzte Mac-OS-X-Update 10.6.4, die im Forum geäußert wurden, haben sich nach Erscheinen des Patches zerschlagen. Auch regelmäßige Updates der Grafiktreiber direkt von den Chipherstellern gibt es für Macs nicht, neue Treiber werden bis auf wenige Ausnahmen von Apple zusammen mit den Mac-OS-Updates vertrieben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

KleinFritzchen 21. Jun 2010

Irgendwie hab' ich das Gefühl, daß die meisten Apfel-Lästerer sich nicht wirklich mit der...

Beweisewoller 20. Jun 2010

Beweise her oder du lügst.

d3wd 18. Jun 2010

MoH wird ja soviel besser als alles andere, da kann Steam fast schon einpacken. :D...

Lloyd 18. Jun 2010

Hm also ich bei mir ist sie wie bei Windows und ich kann alle tasten der MX518/G9 nutzen...

Lloyd 18. Jun 2010

Jop Tastatur für die Konsole reicht fürn Garten. Nebenbei hab ich an meinem Macbook...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /