Abo
  • Services:
Anzeige
Opensuse: Diskussion über Strategien für die Zukunft startet

Opensuse

Diskussion über Strategien für die Zukunft startet

Das Opensuse-Projekt diskutiert über drei Strategien zur Ausrichtung des Projektes und über ein Community-Statement. Nach 30 Tagen erfolgt eine Abstimmung - und damit eine Entscheidung über die Zukunft des Projekts.

Die drei Vorschläge beschäftigen sich mit der Zukunft von Opensuse als Projekt, Community und Linux-Distribution. Zudem gibt es ein Community-Statement, das Teil der drei Vorschläge ist und beschreibt, wie sich die Opensuse-Community sieht.

Anzeige

Zur Diskussion steht der Vorschlag "Basis für Derivate". Er sieht vor, mit Opensuse eine gute Grundlage zu schaffen, auf der spezielle Distributionen dann aufsetzen können. In Zuge dessen würde beispielsweise die Paketanzahl verringert.

"Heimat für Entwickler" sieht Opensuse als die beste Entwicklerplattform. Das würde etwa bedeuten, dass sich sämtliche freie Entwicklungsumgebungen in der Distribution finden. Der dritte Vorschlag sieht Opensuse als "Distribution für den mobilen Einsatz und Cloud-Computing". Neben Servertools wäre das Ziel, entsprechende Dienste in die Desktopvariante der Distribution zu integrieren.

Die Diskussion findet ab sofort per Forum und Mailingliste statt. Derzeit steht das Community-Statement zur Diskussion, am 21. Juni 2010 folgt die nächste Diskussion zum ersten Strategievorschlag "Heimat für Entwickler". Die "Basis für Derivate"-Diskussion startet am 24. Juni 2010, am 29. Juni 2010 wird dann der letzte Vorschlag diskutiert.

In der Diskussion geht es unter anderem darum, die Vorschläge feiner auszuarbeiten und Änderungen zu besprechen. Ferner soll herausgefunden werden, welche Strategie die beste für das Projekt ist.


eye home zur Startseite
weilswahris 18. Jun 2010

Naja, Sie dir mal die Betriebssystem der 500 schnellsten Server der Welt an. Dort sind...

Wahrheitssager 18. Jun 2010

oO sehr gewagt. Ohne SUSE wird das mit dem Kernel dann auch nix mehr. Schau dir mal die...

efugiert 18. Jun 2010

Der Erstposter hat nicht von gekauft, sondern von finanziert geredet. Die 240 Millionen...

Zentri 18. Jun 2010

Ist ja auch abhängig von der Distrubtion! Viele haben 256 MB als minimalvoraussetztung...

Wahrheitssager 18. Jun 2010

Nein es geht um die Minimaldistro auf der du aufbauend eine eigene Distro darauf aufbauen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 18:40

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    SelfEsteem | 18:39

  3. Re: Wenn das Bundeskartellamt...

    MarioWario | 18:36

  4. Re: Alles Geschmackssache

    ChMu | 18:31

  5. Drecksmarketing

    redmord | 18:28


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel