Photo fx Ultra

Bildbearbeitung mit Masken fürs iPad

Tiffen hat mit Photo fx Ultra eine Fotobearbeitungssoftware für Apples iPad vorgestellt. Das Programm kann Masken erzeugen, Effekte und Filter auf die maskierten Bereiche anwenden und Farbbilder in Schwarz-Weiß umwandeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Photo fx Ultra: Bildbearbeitung mit Masken fürs iPad

Photo fx Ultra ist mit Funktionen zum Korrigieren farbstichiger oder falsch belichteter Fotos ausgestattet. Außerdem können Masken mit dem Finger aufgetragen werden, damit Effekte nur partielle Auswirkungen haben.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    NOVO Interactive GmbH, Rellingen bei Hamburg
Detailsuche

Das Programm kann nicht nur diverse Farbfilter einsetzen, sondern auch das klassische Filmkorn und diverse Emulsionen simulieren. Ein Foto sieht danach so aus wie mit einer alten Analogkamera fotografiert. Beleuchtungseffekte, Texturen und andere Filter stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Einstellungen können per E-Mail aus dem iPad exportiert und in die Windows- und Mac-Filtersammlung Tiffen Dfx eingelesen werden.

  • Photo fx Ultra - Maskenerzeugung
  • Photo fx Ultra - Beschnittfunktion
  • Photo fx Ultra - Spezialeffekte
  • Photo fx Ultra - Verlaufsfilter mit Voransicht
  • Photo fx Ultra - Diffussionsfilter
Photo fx Ultra - Maskenerzeugung

Photo fx Ultra kann Bilder mit einem Fingerzeig gerade ausrichten und Fototeile ausschneiden. Die maximale Bildgröße liegt bei 2.048 Pixeln Kantenlänge - ein Wermutstropfen angesichts der Auflösung aktueller Kameras.

Photo fx Ultra ist über Apples App Store für 4,99 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1: Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke
    iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1
    Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke

    Apple-Nutzer müssen ihre Geräte mit iOS 14.7.1, iPadOS 14,7.1 und MacOS Big Sur 11.5.1 aktualisieren. Es gibt eine aktiv genutzte Sicherheitslücke.

  2. E-Motorräder: Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben
    E-Motorräder
    Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben

    Yamaha will den Verbrennungsmotor für seine Motorräder nicht ganz aufgeben. Selbst in 30 Jahren soll es noch Maschinen mit Auspuff geben.

  3. Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
    Halbleiterfertigung
    Aus 10 nm wird "Intel 7"

    Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
    Ein Bericht von Marc Sauter


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 mit Vertrag bei MediaMarkt bestellbar • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ [Werbung]
    •  /