Abo
  • IT-Karriere:

Open-Source-Lizenzen

OSSCC will für Durchblick sorgen

Die Initiative OpenSource Software Collaboration Counseling (OSSCC) will Entwickler freier Software bei der Auswahl einer freien Lizenz beratend zur Seite stehen. So soll die optimale Lizenz für die Zusammenarbeit mit anderen Projekten gefunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Source-Lizenzen: OSSCC will für Durchblick sorgen

Die Beratungsgruppe OpenSource Software Collaboration Counseling will Entwicklern freier Software ermöglichen, ihren Code unter eine Lizenz zu stellen, die eine optimale Zusammenarbeit mit anderen OSS-Projekten bietet.

Stellenmarkt
  1. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  2. über vietenplus, Berlin

Die von Jörg Schilling, Entwickler der cdrtools, mitgegründete Initiative will dafür sorgen, dass auch größere Projekte aus vielen unterschiedlichen Codequellen mit unterschiedlichen Lizenzen entstehen können. Dazu müssten die Lizenzen aber weitgehend zueinander kompatibel sein. Zudem müssten Entwickler bei der Auswahl ihrer Lizenz auch Patentfragen berücksichtigen.

In einem Leitfaden zur Auswahl einer Lizenz hat die OSSCC bereits eine Auswahl der aus ihrer Sicht geeigneten Lizenzen auf ihrer Webseite publiziert, darunter die Apache-Lizenz, die BSD-Lizenz sowie die MLP. Zusätzlich bietet die Webseite eine Kompatibilitätsliste.

Schilling stellte bei der Entwicklung der Cdrtools 2005 die Lizenz seines Makefile-Systems von der GPL auf die - seiner Meinung nach liberaleren - CDDL um. Die Free Software Foundation wies auf die Inkompatibilität zwischen der CDDL und der GPL hin. Daraufhin entstand ein Fork der Cdrtools, um die weitere Nutzung der Software in GPL-Projekten wie Debian zu ermöglichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

flashi 19. Jun 2010

Wetten dass...?

GodsBoss 19. Jun 2010

Achso, hier noch ein Nachtrag dazu: Unter GPL stehende Projekte sind wohl zweifelsfrei...

noamik 19. Jun 2010

Die ISC nimmt sich leider weder der Patentproblematik an, noch erlaubt kann sie den...

noamik 19. Jun 2010

In der Beziehung müssen und werden wir sicher noch nachbessern. Bis jetzt erübrigt sich...

flashi 18. Jun 2010

Lahm, wie man Definitonen angreiffen will, idem man eigene aufstellt. Das zeigt die...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /