Abo
  • IT-Karriere:

Android-Smartphone

Milestone XT720 mit 8-Megapixel-Kamera und Xenon-Blitz

Motorola bringt mit dem Milestone XT720 ein besonders dünnes Android-Smartphone mit integrierter 8-Megapixel-Kamera und Xenon-Blitz auf den deutschen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Milestone XT720 von Motorola ist 10,9 mm dick und verwendet Googles Smartphone-Betriebssystem Android 2.1. Es arbeitet mit einem kapazitiven Touchscreen und 3,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Fotos nimmt das Milestone XT720 mit einer Auflösung von 8 Megapixeln bei 10fach digitalem Zoom und mit Autofokus auf. Zudem bietet das Smartphone eine Panoramafunktion, Gesichtserkennung, Serienbildfunktion für sechs Bilder, Rote-Augen-Reduzierung und Bildstabilisierung, um die Bildqualität zu verbessern. Bei Videos liegt die maximale Auflösung bei 720p, die über eine HDMI-Schnittstelle auch auf einem HD-Fernseher ausgegeben werden kann.

Der Speicherausbau des neuen Milestone liegt bei 256 MByte RAM und 512 MByte ROM. Zudem ist eine MicroSD-Karte mit 8 GByte im Lieferumfang enthalten. Maximal können Karten mit 32 GByte verwendet werden.

Neben den üblichen Google-Applikationen wird das Milestone mit der Navigationssoftware Motonav ausgeliefert, die auch den integrierten GPS-Sensor nutzt. Auch ein Kompass ist damit realisiert.

  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
  • Motorola Milestone XT720
Motorola Milestone XT720

WLAN unterstützt das XT720 nach 802.11b/g, Bluetooth in der Version 2.1 + EDR einschließlich der Profile A2DP und AVRCP. Auch ein UKW-Radio ist integriert.

Eine Ladung des Lithium-Ionen-Akkus mit 1.390 mAh soll für eine Gesprächszeit von 4,5 Stunden bei UMTS und 9 Stunden im GSM-Betrieb ausreichen. Die Standbyzeit gibt Motorola mit rund 13 Tagen an. Dabei unterstützt es WCDMA 1.700/2.100, GSM 850/900/1.800/1.900, HSDPA mit 7,2 MBit/s und HSUPA mit 5,76 MBit/s sowie EDGE und GPRS der Klasse 12.

Das Milestone XT720 misst 60,9 x 115,95 x 10,9 mm und wiegt 160 Gramm. Es soll ab Juli 2010 für 499 Euro ohne Vertrag zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 119,90€

Sinnhaft 03. Aug 2010

Die Angabe auf der deutschen Motorola-Seite sind falsch. Gibt auf youtube auch eine Menge...

Anonymer Nutzer 18. Jun 2010

Das glauben die doch selbst nicht :-D

Anonymer Nutzer 18. Jun 2010

Das schaut ja wirklich nicht schlecht aus. Bei Samsung habe ich allerdings Bedenken über...

Anonymer Nutzer 17. Jun 2010

Einen Dauervergleich habe ich zwar nicht, aber beim Kurztest hat das Milestone mich...

Anonymer Nutzer 17. Jun 2010

Ist er wohl.


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /