Abo
  • Services:
Anzeige
Eucalyptus: Enterprise Edition 2.0 auch für Windows-VMs

Eucalyptus

Enterprise Edition 2.0 auch für Windows-VMs

Mit der kostenpflichtigen Eucalyptus Enterprise Edition 2.0 können auch virtuelle Maschinen mit Windows in eine private Cloud eingebunden werden. Zusätzlich wurden die Abrechnungs- und Benutzerverwaltungswerkzeuge erweitert, um den Einsatz in großen Clouds zu verbessern. Die aktuelle Version basiert auf der Open-Source-Variante, die auch der Ubuntu-Enterprise-Cloud beiliegt.

Mit der Cloud-Verwaltung Eucalyptus Enterprise Edition 2.0 können auch virtuelle Maschinen mit Windows 2003, 2008 und Windows 7 in eine Rechnerwolke eingebunden und gepflegt werden. Die Verbindung zu den Windows-VMs erfolgt über das RDP-Protokoll.

Anzeige
  • Eucalyptus Enterprise Edition 2.0
  • Eucalyptus Enterprise Edition 2.0
  • Eucalyptus Enterprise Edition 2.0
  • Eucalyptus Enterprise Edition 2.0
Eucalyptus Enterprise Edition 2.0

Mit dem überarbeiteten Verwaltungswerkzeug können Gruppen definiert werden, denen fein abgestufte Rechte eingeräumt werden können. Zusätzlich können den Gruppen bestimmte Rechnercluster in einer Cloud zugewiesen werden. Die Cloud-Nutzung einer Gruppe wird auch von der neuen Version des Abrechnungsmoduls erfasst.

Eucalyptus bietet ähnliche Funktionen wie Amazons EC2-Cloud-Framework, ist aber für den Einsatz in privaten Rechenzentren gedacht, etwa um virtuelle Maschinen für den Einsatz in EC2 zu testen. Gegenwärtig hat Eucalyptus die APIs von Amazons Elastic Compute Cloud (EC2), Simple Storage Service (S3) und Elastic Block Store (EBS) nachgebildet.

Neben Xen und KVM kommt Eucalyptus Enterprise Edition auch mit VMwares vSphere, ESXi und ESX klar. Die aktuelle Version bringt auch einen Image-Konverter mit, mit dem VMware-Images in EC2-Images umgewandelt werden können.

Die Preise für die kostenpflichtige Eucalyptus-Version werden pro eingesetztem CPU-Kern abgerechnet, eine kostenlose Testversion steht auf der Webseite des Herstellers bereit. Die Open-Source-Variante liegt gegenwärtig in der Versionsnummer 1.6.2 vor und steht unter einer BSD-Lizenz. Neugierige können die quelloffene Variante für RHEL 5, CentOS 5, Opensuse 11.x sowie Debian "Squeeze" direkt aus den Repositories installieren. Alternativ steht der Quellcode unter open.eucalyptus.com zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. über Hays AG, Dessau


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    stiGGG | 19:51

  2. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    Anonymouse | 19:44

  3. Re: Alle Jahre wieder

    Squirrelchen | 19:41

  4. Re: Linux ist so extrem unsicher

    LeCaNo | 19:40

  5. Re: Nein Danke!

    Antigonos | 19:29


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel