Abo
  • Services:

iTunes 9.2

Unterstützung für kleine iBooks, iOS 4 und iPhone 4

Apple hat iTunes 9.2 für Windows und Mac OS X veröffentlicht. Die Software ist eine Vorbereitung für die kommende iBooks-App für das iPhone 4 und das neue Betriebssystem iOS 4.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit iTunes 9.2 unterstützt Apple die Synchronisation gekaufter E-Books über Gerätegrenzen hinweg. Mit der noch nicht veröffentlichten App iBooks 1.1 sollen auch iPod-touch- und iPhone-Nutzer Bücher lesen können. Ebenfalls neu ist die Verwaltung von PDF-Dateien als digitale Bücher.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Außerdem sollen die Backups nun schneller arbeiten, wenn ein iOS-4-Gerät gesichert wird.

Apple schließt zudem zahlreiche Sicherheitslücken, die allerdings nur die Windows-Version betreffen. Derartige Probleme hat Apple unter Mac OS X schon mit vorherigen Updates gelöst. Unter Windows nutzt iTunes nun die Renderingengine von Safari 5.

Zusammen mit iTunes 9.2 hat Apple für Windows auch eine neue MobileMe-Systemsteuerung veröffentlicht. Laut Apple brauchen Windows-Nutzer, die den MobileMe-Dienst nutzen, die neue Version.

Damit die Neuerungen von iTunes 9.2 wirklich genutzt werden können, muss Apple noch das iOS 4 und die iBooks-App für iPhones und iPod touch veröffentlichen. Das dürfte am 21. Juni 2010 der Fall sein.

Die neue Version kann direkt bei Apple heruntergeladen werden. Alternativ steht sie auch über Apples Softwareaktualisierung für Windows und Mac OS X zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

blub 08. Aug 2010

Kleiner Test... aktuelles Musikstück. 2:32min. Name: Track01.mp3 iTunes keine tags...

.ldap 19. Jun 2010

Äh. Hab ich garnicht behauptet. Davon mal abgesehen, dass vCard ein Standard ist und...

TheGreatSteve 17. Jun 2010

Ja. Ja. Alles nur eine Frage der Gewaltanwendung. Rein geht auch die normale.

ich da 17. Jun 2010

jopp :) kann ich bestätigen!

dsad 17. Jun 2010

Was ist daran logisch?


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /