RecycleBinEx

Ein aufgemotzter Mülleimer bringt mehr Windows-Komfort

FCleaner hat mit RecycleBinEx eine Erweiterung für den Windows-Papierkorb vorgestellt. Die kostenlose Software sorgt für mehr Ordnung im Papierkorb und hilft so, aus Versehen gelöschte Dateien wiederherzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,
RecycleBinEx: Ein aufgemotzter Mülleimer bringt mehr Windows-Komfort

RecycleBinEx erlaubt die Sortierung des Papierkorbs nach der Löschzeit und der Festplatte, von der sie stammen. Der Anwender kann den Papierkorb auch selektiv aufräumen oder wiederherstellen. Dazu lassen sich zum Beispiel die Dateien aufrufen, die seit einem Tag, einer Woche oder einem anderen Zeitraum in den Papierkorb gelegt wurden. Über eine Texteingabezeile kann die Selektion nach Dateinamen gefiltert werden.

  • RecycleBinEx - Löschen von Inhalten nach Fristen im Kontextmenü
  • RecycleBinEx - Suche
  • RecycleBinEx - Sortierung nach Datum
  • RecycleBinEx - Sortierung nach Speicherort
  • RecycleBinEx - Jumplist unter Windows 7
  • RecycleBinEx - Optionen
RecycleBinEx - Löschen von Inhalten nach Fristen im Kontextmenü
Stellenmarkt
  1. ERP-Systemadministrator (m/w/d)
    Systeme Helmholz GmbH, Großenseebach
  2. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
Detailsuche

Nach Herstellerangaben kann RecycleBinEx außerdem die Papierkörbe mehrerer Windows-Installationen gemeinsam verwalten. Wer zum Beispiel Vista und Windows 7 auf einer Festplatte installiert hat, kann vom jeweiligen Betriebssystem auf den Papierkorb des anderen zugreifen.

Das Programm nistet sich ins Kontextmenü des Windows-Papierkorbs ein und kann auch über die Kommandozeile gesteuert werden. So lassen sich Scripte schreiben, die zum Beispiel Operationen ausführen, die Dateien nach einer gewissen Verweildauer aus dem Papierkorb entfernen.

RecycleBinEx ist kostenlos und nur 1,2 MByte groß. Das Programm läuft nach Herstellerangaben unter Windows 98, ME, 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und Windows 7.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gogol 17. Jun 2010

um sich den Autostart mit der ganzen "notwendigen" software nicht zuzumüllen. super...

für die kunden 17. Jun 2010

Wenn hier alle so perfekt sind, und niemals ein Undo in ihrer Software brauchen und ihre...

der_heinz 17. Jun 2010

Weil es keiner braucht :D :D

gentooJünger 17. Jun 2010

das mit den Icons kann ich nur bestätigen. Ich frage mich häufig, wie man so überhaupt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /