Parted Magic

Version 4.11 mit Clonezilla und File Roller

Parted Magic 4.11 bringt das Imagingwerkzeug Clonezilla mit. Der Linux-Kernel, das Partitionierungsprogramm Parted und weitere Anwendungen wurden aktualisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Parted Magic: Version 4.11 mit Clonezilla und File Roller

Die Linux-Distribution Parted Magic ist in Version 4.11 freigegeben worden. Die Entwickler haben den enthaltenen Linux-Kernel auf Version 2.6.32.15 aktualisiert, die Basisanwendung zur Partitionierung Parted liegt jetzt in der Version 2.3 bei. Zusätzlich wurde der enthaltene Bootloader Super Grub Disk auf Version 1.98s1 gehoben.

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Nachdem die Entwickler Clonezilla zugunsten Partclones ersetzt hatten, kehrt das Imagingwerkzeug in der Version 2.3.5-21 zurück. Unter den Neuzugängen sind Anwendungen zum Umgang mit RAR-Archiven, Perl in Version 5.10.1 und LM-Sensors, die Schnittstelle zu Hardwaresensoren.

Parted Magic bietet den Browser Chromium sowie Werkzeuge zur Datenrettung, etwa Ext3grep zum Aufspüren gelöschter Dateien auf Ext3-Dateisystemen.

Parted Magic 4.11 liegt als gezipptes ISO-Image auf den Servern des Projekts zum Download bereit. Alternativ ist dort auch ein Image für USB-Sticks erhältlich. Zusätzlich stehen noch Versionen mit den Bootloadern Grub4Dos und PXE zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


0o9i8u7z 16. Jun 2010

Sorry, das "Depp" ist mir rausgerutscht - ich dachte, ich hätte es vorm Abschicken des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über in ihr ebenfalls enthaltene Smartphone geortet und gefunden.

  2. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /