Abo
  • Services:
Anzeige
Deus Ex 3: Tödliche Animationen

Deus Ex 3

Tödliche Animationen

E3

Wer hat die wahre Macht und das Geld im Jahr 2025 - und was hat der Sicherheitsspezialist Adam Jensen damit zu tun? Bei einer Livepräsentation von Deus Ex 3 wurde gezeigt, welche Mittel dem Spieler zum Aufdecken einer großen Verschwörung zur Verfügung stehen werden.

"Wir haben vier wichtige Säulen, was das Spiel angeht: Kampf, sozialer Umgang, Schleichen und Hacken", erzählt Mary Demarle, die beim Entwicklerteam Eidos Montreal für die Handlung von Deus Ex 3: Human Revolution zuständig ist. Aber dann zeigt sie eine Szene, die ganz ohne diese Säulen auskommt: Adam Jensen steht auf einem Glasdach - und feuert mit einem Schießprügel in klassischer Actionsfilmmanier in Richtung Boden. Ein lauter Knall, tausende Scherben, Adam saust wie ein Todesengel nach unten - und steht inmitten einer Handvoll schwer bewaffneter Gegner. Aber Adam verfügt über Hightech-Implantate, und mit einer todschicken Animation dreht er sich im Kreis, schleudert dabei Dutzende Kugeln in alle Richtungen, und wenig später liegen alle Feinde tot um ihn herum.

Anzeige

Derartige Szenen gab es bei der Präsentation von Deus Ex 3 erstaunlich oft zu sehen: Da ersticht Adam Jensen mit implantierten Klingen zwei Wachen, oder er späht mit einem Durch-Wände-Blick einen Gegner aus, um ihn dann durch das Mauerwerk von hinten zu überfallen - das Video zeigt die Szene zum Schluss in Renderform, sie taucht aber so ähnlich auch im Spiel auf. Besonders imposant: Die Streitkräfte eines feindlichen Konzerns werfen direkt vor Adam einen tarnfarbenen Würfel ab, der sich dann im Spiel in schönster Transformers-Manier zu einem riesigen Kampfroboter auseinanderfaltet. Makaber: Wenn der Spieler per Armbrust einen Feind ausschaltet und der neben einer Wand stand, baumelt der Leichnam anschließend aufgespießt am Pfeil hin und her.

Tatsächlich steht aber nicht nur Action auf der Tagesordnung, wenn Adam Jensen in Kampf zwischen Menschen mit und Menschen ohne Implantate eingreift: So präsentierte Mary Demarle eine Spielszene, die den Spieler auf eine Insel in der Nähe von Schanghai versetzt. Dort ist Adam unbehelligt unterwegs und kann sich den Weg in einen Nachtclub namens "The Hive" auf seine Art bahnen. Etwa, indem er den Türsteher besticht oder ihn verprügelt. Oder, indem er sich einen Seiteneingang sucht und das Türschloss hackt. Oder, indem er zwei Wachleute belauscht und so an einen Code gelangt - alle Entscheidungen sollen längerfristige Auswirkungen haben, so Demarle.

Die Welt wirkte in der frühen Fassung des Spiels schon sehr detailreich. Jensen war in einem Rotlichtviertel unterwegs, wo sich zahlreiche leicht bekleidete Frauen auf den Straßen tummeln. Wer als Spieler besonders tief in die Welt einsteigen will, sollte tatsächlich mit allen der zahlreichen Passanten zumindest kurz plaudern, ein oder zwei Informationen und gelegentlich eine zusätzliche Mission bekommen.

Deus Ex: Human Revolution soll im Frühjahr 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.


eye home zur Startseite
Gordon Freeman 20. Aug 2010

Äh, nein. HL2: 2004 DMoMaM: 2006

M_Kessel 09. Aug 2010

Dieser Ausdruck ist völliger Blödsinn. Fan ist die Abkürzung von Fanatiker. Und, klar...

Gast300 18. Jun 2010

Wieso denn nicht? Man konnte das prinzipiel ja auch beim ersten Teil, ja sogar bei Metal...

Nen... 17. Jun 2010

Hilfe hast Recht, kaum verklickt, schon wieder 30 IQ-Punkte verloren, mist ;-)

AtWork 17. Jun 2010

Ich bin baff. Ehrlich. Nach dem Desaster von Teil 2 ... wenn das Spiel von der Story her...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: 4 GByte RAM

    Arkarit | 08:52

  2. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    franky273 | 08:51

  3. Re: Knight Rider 2000

    Dieselmeister | 08:51

  4. Re: Bitte nicht mehr Funk, sonst schlägt das...

    Palerider | 08:49

  5. Re: 2 mal am Tag blind

    Dieselmeister | 08:49


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel