Weltkarte

Google Earth für Apples iPad

Google hat sein Landkartenprogramm Earth in der neuen Version 3.0 für das iPhone und erstmalig auch für das iPad von Apple vorgestellt. Nutzer können nun hochauflösende Kartenausschnitte und Luftaufnahmen ansehen. Außerdem werden Layer unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Weltkarte: Google Earth für Apples iPad

Die Earth-App ist stolze 12,8 MByte groß und kann deshalb nur über WLAN heruntergeladen werden. Auf dem iPad und dem iPhone 3GS zeigt die Anwendung nun Straßen als Layer an, ältere iPhones allerdings können das nicht. Earth unterstützt die volle Auflösung des iPads und zeigt dort ein etwas anderes Benutzerinterface als auf dem iPhone.

  • Google Earth 3.0 auf dem iPad
  • Google Earth 3.0 auf dem iPad
Google Earth 3.0 auf dem iPad
Stellenmarkt
  1. Business Analyst (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    AEB SE, Lübeck, Mainz, Stuttgart
Detailsuche

Wie gehabt nutzt Google die Neigungssensoren des iPhone und des iPads. Die Darstellung der Erde folgt der Neigung der Geräte. So folgt der Draufsicht eine perspektivische Darstellung mit Höhenrelief und Horizont. Informationen aus Wikipedia und Fotos von Panoramio zeigt die Anwendung auf Wunsch ebenfalls an.

Die App ist kostenlos und kann über den iTunes App Store bezogen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Barbengo 18. Jun 2010

Weil es dich ausspioniert und so Google wichtige Daten für ihre Werbung liefert?

Replay 17. Jun 2010

Aus der Zeit des Dritten Reiches. Damals hat man die Mär einer „Überrasse" in die Welt...

Testerix 16. Jun 2010

Hab es aus dem Market, läuft super auf dem milestone ...

abugida 16. Jun 2010

Die Grenze liegt seit Februar 2010 bei 20 MB (vorher 10 MB), so dass Google Earth auch...

DooMMasteR 16. Jun 2010

naja, die WLAN locaion wird auch von google erzeugt, dazu schickt man die sichtbaren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Zweirad-Elektromobilität: Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet
    Zweirad-Elektromobilität
    Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet

    Das Elektromotorrad Metacycle von Sondors fährt 130 km/h, kommt 130 km weit und wird teurer als gedacht. Auch das Produktionsdatum steht fest.

  2. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /