Abo
  • IT-Karriere:

Multifunktionslaserdrucker

Epson stellt schnelles Gerät vor

Epson hat mit dem Aculaser CX28DN ein Multifunktionsgerät für sehr hohe Druckaufkommen vorgestellt. Der Farblaser kann bis zu 24 Seiten pro Minute drucken. Das Gerät ist für ein monatliches Volumen von 60.000 Seiten ausgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Aculaser CX28DN bedruckt DIN-A4-Seiten mit maximal 600 x 600 dpi. Er kann außerdem scannen und kopieren. Die Duplexeinheit erlaubt den beidseitigen Druck, um Papier zu sparen. Der Anschluss erfolgt über Gigabit-Ethernet.

  • Epson Aculaser CX28DN
  • Epson Aculaser CX28DN
Epson Aculaser CX28DN
Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg

Die Standardpapierkassette fasst zwar nur 350 Seiten, kann aber mit einem zweiten, optionalen Schacht für 500 Seiten (320 Euro) ergänzt werden. Die Speicherkapazität liegt bei 256 MByte und kann auf 768 MByte ausgebaut werden. Wer will, kann auch eine interne Festplatte (580 Euro, 40 GByte) für das Epson-Multifunktionsgerät ordern, auf der Druckjobs und zusätzliche Schriften gespeichert werden können. Das Gerät beherrscht die Druckbeschreibungssprachen Postscript und PCL.

Über einen USB-Anschluss können auch von externen Speichern Dateien direkt gedruckt werden, ohne den Umweg über den PC zu nehmen. Der Scanner kann auch auf USB-Medien speichern. Darüber hinaus sind als Scanziele FTP-Server, Netzwerklaufwerke oder E-Mails definierbar.

Das Gerät misst 539 x 590 x 578 mm und bringt 50 kg auf die Waage. Der Epson Aculaser CX28DN soll ab Mitte Juni 2010 für rund 1.170 Euro in den Handel kommen. Der farbige Toner kostet pro Kartusche 210 Euro, der schwarze Toner wird für 170 Euro verkauft. Jede Kartusche soll für rund 8.000 Seiten reichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10

kmseller 16. Jun 2010

...also 4 Seiten pro Farbseite statt 24 ist schon ein Unterschied, oder? ... Fiat Panda...

Jurastudent 16. Jun 2010

dass die nicht zu schnell sein dürfen? Weil da irgendwelche Gebühren-Wegelagerer "Recht...

adsavqe 16. Jun 2010

Kauf dir einen Duden.

Druckerkenner 16. Jun 2010

Und von SAGEM gibts das Gerät auch noch ... Konica/Minolta verkauft das Druckwerk an...

copious 16. Jun 2010

Geht das nicht noch schneller? In etwa so, dass meine Seiten für Übermorgen schon...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /