Abo
  • Services:
Anzeige
Google Earth: Browser in Version 5.2 integriert

Google Earth

Browser in Version 5.2 integriert

Nutzer können Internetinhalte jetzt direkt in Google Earth anschauen: In der neuen Version 5.2 ist ein Browser integriert. Außerdem hat Google weitere GPS-Funktionen hinzugefügt.

Google hat eine neue Version des Programms Google Earth veröffentlicht. Version 5.2 hat mehrere neue Funktionen: Nutzer können Websites direkt aus dem Programm aufrufen, außerdem gibt es weitere GPS-Funktionen.

Anzeige
  • Zu den neuen Funktionen für GPS gehört, dass Google Earth das Höhenprofil einer Route erstellt. (Screenshot: Google)
  • Mit dem integrierten Browser kann der Nutzer Google-Places-Links aufrufen, ohne Google Earth zu verlassen. (Screenshot: Google)
Mit dem integrierten Browser kann der Nutzer Google-Places-Links aufrufen, ohne Google Earth zu verlassen. (Screenshot: Google)

In das Programm wurde ein Browser integriert, so dass der Nutzer direkt in Google Earth Webinhalte aufrufen kann. Klicke der Nutzer auf einen Google-Places-Link, öffne sich dieser nicht wie früher in einem externen Browser, schreibt Produktmanager Peter Birch in Googles Latlong-Blog. Stattdessen schiebe sich ein Browserfenster auf den Bildschirm, in dem die Website angezeigt werde. Durch einen Klick auf eine eigene Schaltfläche komme der Nutzer wieder zurück zu Google Earth.

Seit Version 5, die Google Anfang 2009 veröffentlicht hatte, können sich Nutzer mit dem GPS-Gerät aufgezeichnete Routen in Google Earth anzeigen lassen. In der neuen Version sind mehrere neue Funktionen hinzugekommen: So können sich die Nutzer ein Höhenprofil ihrer Tour sowie die Geschwindigkeit ausgeben lassen. Außerdem kann der Nutzer seinen Weg nachvollziehen, indem er ihn sich von Google Earth als Animation abspielen lässt.


eye home zur Startseite
Normaler Bürger 16. Jun 2010

Ist es wohl auch. Trotzdem hab ich ihn nach der Installation einfach deinstalliert.

Jurastudent 16. Jun 2010

Sorry, aber selbst wenn Google nicht die Inkarnation allen Bösen auf der Welt ist, aber...

Ftee 16. Jun 2010

Das nachfahren der Strecke geht schon mindestens seit einem Jahr.

martinalex 15. Jun 2010

war nicht Webkit der Fork von khtml, das wiederum Bestandteil von QT ist? unabhängig...

Immanuel 15. Jun 2010

Das Video hatte mich enttäuscht... hatte etwas Informatives erwartet ^^


Browser Fuchs / 15. Jun 2010

Google Earth mit eigenem Browser



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Seitenbau GmbH, Konstanz
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Unser Geld ?! Meine Rente ?? Meine...

    Stefan99 | 21:30

  2. BANAUSE!

    Analysator | 21:28

  3. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    Analysator | 21:26

  4. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 21:25

  5. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    superdachs | 21:23


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel