Abo
  • Services:

OLPC

XO-Laptop für Oberschüler

Bisher hat die Stiftung OLPC ihre Bildungsrechner an Grundschüler ausgeliefert. XO-HS heißt der Computer, der über eine andere Oberfläche und eine modifizierte Tastatur verfügt. Die ersten Rechner sollen im Spätsommer nach Uruguay geliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
OLPC: XO-Laptop für Oberschüler

Die Stiftung One Laptop Per Child (OLPC) hat eine neue Version ihres Bildungsrechners XO herausgebracht. Der XO-HS richtet sich an ältere Schüler, die weiterführende Schulen besuchen. Der erste XO war für Grundschüler gedacht.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Der XO-HS ist ein XO-1.5, der deutlich leistungsstärker ist als der erste XO. Der XO-1.5 verfügt laut OLPC über einen Via-Prozessor, der doppelt so leistungsfähig sein soll wie der Geode des Vorgängers. Arbeitsspeicher und Flashspeicher wurden jeweils vervierfacht, so dass jetzt 1 GByte RAM und 4 GByte als Datenspeicher zur Verfügung stehen. Zudem wurde die Tastatur modifiziert, sie soll den Bedürfnissen älterer Schüler besser angepasst sein als die des XO.

  • Der XO-HS ist ein XO-1.5
Der XO-HS ist ein XO-1.5

Statt der Sugar-Oberfläche für die jungen Schüler wird der XO-HS Gnome als Oberfläche haben, das Betriebssystem ist Fedora. Allerdings wird auch Sugar auf dem Computer vorinstalliert sein. Der Wechsel von der einen auf die andere Oberfläche soll mit nur einem Klick gehen, so OLPC.

Die ersten XO-HS gehen nach Südamerika: Ab September 2010 werden 90.000 der Rechner nach Uruguay geliefert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)

Jeem 17. Jun 2010

Nein, OLPC wird nicht bei Foxconn gefertigt. Der wird von Quanta in Taiwan gefertigt.

Jeem 17. Jun 2010

Nicht, wenn der Bildschirm auf eInk basiert. Der Bildschirm beim OLPC ist eine Mischung...

rushed 15. Jun 2010

http://silea.umwelt-campus.de/ bei uns am Campus setzten sie die Dinger auch ein für ihr...

er setzen 15. Jun 2010

Lernmodule sind xml. Also vielleicht auch zumindest teilweise Epub. Player für die...

Westfriese 15. Jun 2010

Nein, das ist ein Entwicklungsland. Eigentlich sollten 90.000 iPads dahingeschickt...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /