Abo
  • Services:

Communtu

Webseite für Ubuntu im Eigenbau

Communtu hat seinen neuen Dienst beim Linuxtag 2010 präsentiert: Benutzer können online eine individuelle Ubuntu-Variante zusammenstellen und anschließend als ISO-Image herunterladen. Die Möglichkeit, Paketgruppen zur einfachen Installation zu erstellen, will Communtu weiterhin bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Communtu: Webseite für Ubuntu im Eigenbau

Communtu bietet ab sofort einen Dienst, mit dem sich individuelle Ubuntu-Versionen samt gewünschter Software zusammenstellen lassen. Aus der Wunschliste generiert Communtu ein ISO-Image, das anschließend heruntergeladen werden kann.

  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
  • Communtu
Communtu
Stellenmarkt
  1. ESO Education Group, Deutschland
  2. AKDB, München

Communtu will Einsteigern die Installation von Software unter Ubuntu so weit wie möglich vereinfachen. Die Installation verschiedener Codecs und Player, um in den Genuss von Audio- und Videoinhalten zu kommen, war ausschlaggebend für die Entwicklung der Webseite. Benutzer konnten dort bislang zusätzliche Softwarepakete per Mausklick zusammenstellen, um die Linux-Distribution zu erweitern. Die Software wird über eine Maske ausgewählt, die auch Beschreibungen für die jeweilige Software anbietet. Die Webseite bringt bereits Zusammenstellungen mit, auch eine individuelle Auswahl ist möglich.

Aus den Zusammenstellungen werden sogenannte Meta-Pakete generiert, die der Benutzer entweder herunterladen oder direkt in dem jeweiligen grafischen Paketmanager öffnen kann. Über die Meta-Pakete werden Softwaregruppen aus den offiziellen Repositories heruntergeladen und installiert.

Neu ist, dass die Meta-Pakete auch gleich in ein ISO-Image integriert werden können, das auf dem Communtu-Server generiert wird und dort anschließend zum Download bereitsteht. Je nach Größe der Auswahl dauert die Generierung des Images einige Minuten bis zu einer halben Stunde. Das Image liegt so lange auf dem Server, bis dort der Speicherplatz voll ist.

Die für die Generierung benötigten Skripte basieren auf dem UCK-Projekt (Ubuntu Customization Kit) und wurden unter anderem mit Ruby-on-Rails-Code erweitert. Die Pakete stehen für alle Versionen ab Ubuntu 8.04 jeweils für 32-Bit und 64-Bit zur Verfügung. Zusätzlich können auch für Kubuntu und Xubuntu Paketlisten erstellt werden.

Für die Verwendung der Webseite ist eine kostenlose Registrierung nötig. Das Projekt finanziert sich durch Spenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Timo_D 16. Jun 2010

Hallo, wir haben da schon drüber nachgedacht und werden schauen wie man das eventuell...

Timo_D 16. Jun 2010

Hallo, Communtu wird in Ruby on Rails geschrieben (wird auch im Artikel erwähnt). Unser...

link 15. Jun 2010

http://linuxundich.de/de/ubuntu/bryan-lunduke-linux-still-sucks/

Karlson 15. Jun 2010

Suse Studio! http://susestudio.com/

renegade334 15. Jun 2010

Beispielsweise würde ich schon mal kpartitionmanager zum Sichern und Wiederherstellen von...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /