Abo
  • IT-Karriere:

RIM

Blackberry-Macher arbeiten an einem Tablet

Bei Research in Motion (RIM) sollen sich zwei neue Geräte in der Testphase befinden. Zum einen ein Blackberry mit ausziehbarer Tastatur, zum anderen ein Tablet.

Artikel veröffentlicht am ,

RIM experimentiert derzeit mit einem Tablet, das als zusätzlicher Begleiter für RIMs Blackberry-Smartphones gedacht ist, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Kreise, die mit den Plänen des Smartphoneherstellers vertraut sind. Das Tablet soll sich in einer frühen Entwicklungsphase befinden, aber so weit sein, dass eine Veröffentlichung noch vor Ablauf des Jahres 2010 möglich wäre.

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Die Außenanbindung übernimmt das Gerät nicht selbst. Stattdessen soll es sich mit einem Blackberry-Smartphone verbinden, das dann die Netzwerkverbindung herstellt.

Des Weiteren soll sich ein Smartphone in der Entwicklung befinden, das einen Touchscreen und eine ausziehbare Tastatur kombiniert. RIM verkauft unter anderem mit dem Storm 2 ein Smartphone mit Touchscreen. Dieses bietet einen klickbaren Touchscreen, der gleichzeitig auch als virtuelle Tastatur dient.

Das neue Smartphone hat eine nach unten ausziehbare Qwerty-Tastatur, so das Wall Street Journal. Zudem sollen 4 GByte Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera verbaut sein. Zusätzlich zu den Bemühungen, die Hardware zu verbessern, wird zudem an einem neuen Betriebssystem und einem neuen Browser gearbeitet. Der neue Browser soll Webseiten sehr viel schneller rendern als der jetzige Browser und die Anzeige mehrerer Webseiten gleichzeitig unterstützen. Dazu hat RIM im August 2009 den Webkit-Spezialisten Torch Mobile übernommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...

fasdfasdfasdf 15. Jun 2010

Also OS 6 sieht doch ziemlich ok aus - so wie jedes der anderen OSe halt auch, mit viel...

fadfasdfasdf 15. Jun 2010

fischi fischi fang fang - und RIM wohl nicht. Achso, du kennst nur die Geräte, hast aber...

BBundELO_Fan 15. Jun 2010

Ich denke dass mindestens WLAN und Bluetooth eingebaut sein muss. Du kannst das Handy...

fof 15. Jun 2010

hoffen wir's

pabolux 15. Jun 2010

wenn die das genau so ergonomisch und zukunfstorientierd hinkriegen wie die Handy's, dann...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /