• IT-Karriere:
  • Services:

Electronic Arts

Verfolgungsjagden in Need for Speed

E3

Schneller als die Polizei erlaubt - und in Need for Speed: Hot Pursuit ist das wörtlich gemeint, denn in dem Rennspiel von Criterion soll es Verfolgungsjagden wie früher geben. Ähnliche Auswirkungen auf den Adrenalinspiegel hatten in Los Angeles auch neue Spielszenen von Crysis 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Electronic Arts: Verfolgungsjagden in Need for Speed

Wer fährt schneller: Die Polizei - oder derjenige, den die Cops stoppen wollen? Um diese Frage drehen sich zwei Karrieren und der Multiplayermodus in Need for Speed: Hot Pursuit, das derzeit beim britischen Entwicklerstudio Criterion entsteht. In dem Rennspiel ist den Verfolgungsjagden früherer Serienausgaben die zentrale Rolle zugedacht. Auf der E3 waren extrem rasante Rennen zu sehen, bei denen flache Flundern durch traumhaft schöne Waldlandschafen jagten.

  • Need for Speed: Hot Pursuit
  • Need for Speed: Hot Pursuit
  • Need for Speed: Hot Pursuit
  • Need for Speed: Hot Pursuit
  • Need for Speed: Hot Pursuit
Need for Speed: Hot Pursuit
Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. SIZ GmbH, Bonn

Für den Multiplayermodus gedacht ist der neue Onlinedienst Autolog, über den sich Spieler zu Wettrennen verabreden und Erfolge und Statistiken gemeinsam ansehen können. Hot Pursuit soll nach Herstellerangaben Mitte November 2010 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC erscheinen.

Crysis 2 in 3D

Dreidimensional ging es bei Crysis 2 zu: Die Besucher der EA-Pressekonferenz bekamen Stereoskopiebrillen und konnten sich damit einen Spieletrailer in räumlichem 3D ansehen - beeindruckend! Aber auch der Ego-Shooter selbst unterstützt das Verfahren, er soll bei seiner Veröffentlichung Ende 2010 das erste Spiel überhaupt sein, das für die Plattformen Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC räumliches 3D bietet.

Die gezeigten Gameplay-Inhalte konnten aber auch ohne derlei Effekte überzeugen: Nachdem Cevat Yerli, einer der Chefs von Crysis, über die Vorteile der offenen Spielewelt New Yorks gesprochen hatte, ging es dann in einer großen Halle gegen einen feindlichen Roboterkrieger zur Sache, was schlicht imposant aussah. Nach dem Kampf kam es dann sogar zum Einsturz eines ganzen Hochhauses.

Davon abgesehen zeigte EA eine Reihe weiterer, schon früher angekündigter Titel wie Dead Space 2 und Bulletstorm. Außerdem kündigte das Unternehmen an, dass am 21. Juni 2010 der Betatest für den Multiplayermodus von Medal of Honor beginnt. Neuigkeiten gab es auch von Star Wars: The Old Republic, denn wie jetzt bekannt wurde, soll jeder Spieler über ein eigenes Raumschiff verfügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

MESH 16. Jun 2010

Porsche war geil, auch wenn es der erste teil war bei dem man nicht sofort mit vor ps...

WarMalNFSFan 15. Jun 2010

Auch. Aber nicht nur. ;-)

maxime 15. Jun 2010

Richtig - am 27. ist es wieder so weit. Ich hab mir den Spass leider schon teilweise...

PetersParker 15. Jun 2010

... einer der Chefs von "CryTek" vermutlich. Egal, wegen NFS: Wenn es überhaupt einen HP...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /