Abo
  • Services:

Nokero N100

Die Sonne scheint auch nachts

Elektrisches Licht für Menschen ohne Stromanschluss - das verspricht ein Hongkonger Unternehmen. Es hat eine Lampe mit Solarzellen und einem Akku entwickelt. Tagsüber laden die Solarzellen den Akku, der abends Leuchtdioden speist.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokero N100: Die Sonne scheint auch nachts

Das Hongkonger Unternehmen Nokero hat eine elektrische Lampe für Menschen ohne Stromanschluss entwickelt: Statt mit Strom aus der Steckdose wird sie mit Solarstrom betrieben.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. swb AG, Bremen

Die tragbare Lampe ist etwa so groß wie eine normale Glühlampe und hat auch eine ähnliche Form. Am oberen Teil sitzen vier Solarzellen, die tagsüber Sonnenenergie in Strom wandeln, der in einem Nickel-Metallhydrid-Akku gespeichert wird. Als Leuchtmittel dienen fünf Leuchtdioden (LED), die mit einer Akkuladung vier Stunden lang Licht spenden. Allerdings reicht das Licht eines Tages lediglich für gut zwei Stunden Beleuchtung.

Jahrelang Licht

Die Lebensdauer der Lampe gibt der Hersteller mit mehreren Jahren an. Am wenigsten lang halten die Akkus, sie können aber ausgetauscht werden. Die LEDs sollen 50.000 Stunden leuchten können.

  • Nokero N100 ist eine Elektrolampe, die mit Solarstrom betrieben wird. (Bild: Nokero)
  • Der Strom wird tagsüber in einem Akku gespeichert...  (Bild: Nokero)
  • ... und lässt nachts fünf LEDs leuchten. (Bild: Nokero)
  • Die Lampe bringt elektrisches Licht...  (Bild: Nokero)
  • ... zu Menschen ohne Stromanschluss, ... (Bild: Nokero)
  • ... wie hier in Pakistan. (Bild: Nokero)
Nokero N100 ist eine Elektrolampe, die mit Solarstrom betrieben wird. (Bild: Nokero)

Gedacht sind die Lampen in erster Linie für Menschen in Entwicklungsländern. Rund 1,6 Milliarden Menschen, etwa ein Viertel der Erdbevölkerung, müssten ohne Strom auskommen, sagt Nokero. Sie nutzen zur Beleuchtung Lampen, die mit fossilen Brennstoffen wie Kerosin betrieben werden. Die sind nicht nur teuer, sondern stellen auch eine Gefahr dar, da sie giftige Abgase produzieren und Brände auslösen können.

Würden diese Laternen durch die Nokero N100 ersetzt, sparten die Nutzer nicht nur die Kosten für den Brennstoff, sondern trügen auch zum Umweltschutz bei. Jährlich setzten die brennstoffbetriebenen Lampen etwa 190 Millionen Tonnen Kohlendioxid frei, sagt Nokero unter Berufung auf Schätzungen des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCC).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Trollerkenner 26. Jul 2010

Du wenn man nichtmal weiss wie eine LED funktioniert und was das mit Halbleitern zu tun...

gouranga 15. Jun 2010

Und soeinen futuristischen Schalter hat Apple auch erfunden?

gouranga 15. Jun 2010

falsch ^_^

MisterX 15. Jun 2010

jap. gibts im baumarkt schon ewig. die technik wurde nur auf eine neue zielgruppe...

Anonymer Nutzer 15. Jun 2010

wird nicht reichen. Die müssen ein Jahr da drauf sparen. Das beste da dran: Sie werden...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /