• IT-Karriere:
  • Services:

Drahtlose Übertragung an HDMI-Geräte

Ein Problem bei der Entwicklung war offenbar die Standardkonformität der drahtlosen Videoschnittstelle, die Asus inzwischen nicht mehr "Wireless HDMI" nennt. Nach der Technologie ist nun von einem "Ultra Wideband Receiver" die Rede. Dafür sitzt direkt im Eee Keyboard PC ein Sender, der Bilder, Videos und Ton an ein Empfangsgerät schicken kann. Dieses liegt dem Rechner bei, Bilder der endgültigen Version des Adapters hat Asus noch nicht gezeigt.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  2. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg

Dieser Empfänger kann einen Fernseher oder Beamer per HDMI bedienen. Bis auf eine Entfernung von fünf Metern sollen dabei flüssige Wiedergaben von 720p-Videos möglich sein, bei Standbildern - etwa für das Vorführen von Digitalfotos - sollen es zehn Meter sein. Wie lange das der Eee Keyboard PC mit einer Akkuladung schafft, hat Asus noch nicht verraten. Der Stromspeicher mit 36 Wattstunden Kapazität und soll "bis zu vier Stunden" durchhalten, meint das Unternehmen - ob auch mit Bilderfunk, ist noch nicht geklärt.

  • Eee Keyboard PC
  • Vorne nur einen Zentimeter flach
  • Tastatur aus Alu, rechts Touchscreen
  • 5-Zoll-Touchscreen mit eigener Oberfläche
5-Zoll-Touchscreen mit eigener Oberfläche

Dabei ist eine Anbindung an ein externes Display nicht zwingend nötig: Der Touchscreen mit 5 Zoll Diagonale und 800 x 480 Pixeln im Hochformat kann auch alle Ausgaben des Geräts anzeigen. Sein Hauptzweck ist aber die Bedienung des Rechners, dafür beherrscht er auch einige Multitouchgesten wie das Vergrößern des Bildschirminhalts oder eines Fotos durch das Spreizen von zwei Fingern.

Am restlichen Design hat Asus seit der Vorstellung des Geräts nichts geändert: Oberseite und Tasten bestehen aus Aluminium, die Unterschale aus schwarzem Kunststoff. Die Tasten sind weiß beleuchtet, was sich auch abschalten lässt. Mit 42,5 x 14,5 cm Grundfläche und 1 bis 2,4 cm Dicke bringt der Rechner 1,1 kg auf die Waage.

Zusammen mit Netzteil und HDMI-Empfänger liefert Asus nach eigenen Angaben den Eee Keyboard PC in Deutschland und Österreich ab sofort an den Handel aus. Die Preisempfehlung beträgt 549 Euro. Unter dem früheren Namen "Eee Keyboard" gibt es inzwischen auch eine herkömmliche Tastatur, in der aber kein Atom-Computer steckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Eee Keyboard PC: Asus' Tastaturcomputer mit HDMI-Funk kostet 549 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 49,99€

Marcelinho 15. Jun 2010

Jop, aber es wäre eine Möglichkeit ;) Oder Pong Multiplayer mit nem Mädel dann kan man ja...

Frage 15. Jun 2010

Ist das der gleiche? http://www.commodoreusa.net/invictus.html

Erdbeertörtchen 15. Jun 2010

Tolles Design, gute Materialien und solide verarbeitet - auf der CeBIT 2009 hat mich das...

User 15. Jun 2010

Ist es ja auch: 480 Pixel Breit, 800 Pixel hoch.

Der Kaiser! 15. Jun 2010

Seh ich genauso..


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /