Abo
  • Services:
Anzeige
Eee Keyboard PC: Asus' Tastaturcomputer mit HDMI-Funk kostet 549 Euro

Drahtlose Übertragung an HDMI-Geräte

Ein Problem bei der Entwicklung war offenbar die Standardkonformität der drahtlosen Videoschnittstelle, die Asus inzwischen nicht mehr "Wireless HDMI" nennt. Nach der Technologie ist nun von einem "Ultra Wideband Receiver" die Rede. Dafür sitzt direkt im Eee Keyboard PC ein Sender, der Bilder, Videos und Ton an ein Empfangsgerät schicken kann. Dieses liegt dem Rechner bei, Bilder der endgültigen Version des Adapters hat Asus noch nicht gezeigt.

Anzeige

Dieser Empfänger kann einen Fernseher oder Beamer per HDMI bedienen. Bis auf eine Entfernung von fünf Metern sollen dabei flüssige Wiedergaben von 720p-Videos möglich sein, bei Standbildern - etwa für das Vorführen von Digitalfotos - sollen es zehn Meter sein. Wie lange das der Eee Keyboard PC mit einer Akkuladung schafft, hat Asus noch nicht verraten. Der Stromspeicher mit 36 Wattstunden Kapazität und soll "bis zu vier Stunden" durchhalten, meint das Unternehmen - ob auch mit Bilderfunk, ist noch nicht geklärt.

  • Eee Keyboard PC
  • Vorne nur einen Zentimeter flach
  • Tastatur aus Alu, rechts Touchscreen
  • 5-Zoll-Touchscreen mit eigener Oberfläche
5-Zoll-Touchscreen mit eigener Oberfläche

Dabei ist eine Anbindung an ein externes Display nicht zwingend nötig: Der Touchscreen mit 5 Zoll Diagonale und 800 x 480 Pixeln im Hochformat kann auch alle Ausgaben des Geräts anzeigen. Sein Hauptzweck ist aber die Bedienung des Rechners, dafür beherrscht er auch einige Multitouchgesten wie das Vergrößern des Bildschirminhalts oder eines Fotos durch das Spreizen von zwei Fingern.

Am restlichen Design hat Asus seit der Vorstellung des Geräts nichts geändert: Oberseite und Tasten bestehen aus Aluminium, die Unterschale aus schwarzem Kunststoff. Die Tasten sind weiß beleuchtet, was sich auch abschalten lässt. Mit 42,5 x 14,5 cm Grundfläche und 1 bis 2,4 cm Dicke bringt der Rechner 1,1 kg auf die Waage.

Zusammen mit Netzteil und HDMI-Empfänger liefert Asus nach eigenen Angaben den Eee Keyboard PC in Deutschland und Österreich ab sofort an den Handel aus. Die Preisempfehlung beträgt 549 Euro. Unter dem früheren Namen "Eee Keyboard" gibt es inzwischen auch eine herkömmliche Tastatur, in der aber kein Atom-Computer steckt.

 Eee Keyboard PC: Asus' Tastaturcomputer mit HDMI-Funk kostet 549 Euro

eye home zur Startseite
Marcelinho 15. Jun 2010

Jop, aber es wäre eine Möglichkeit ;) Oder Pong Multiplayer mit nem Mädel dann kan man ja...

Frage 15. Jun 2010

Ist das der gleiche? http://www.commodoreusa.net/invictus.html

Erdbeertörtchen 15. Jun 2010

Tolles Design, gute Materialien und solide verarbeitet - auf der CeBIT 2009 hat mich das...

User 15. Jun 2010

Ist es ja auch: 480 Pixel Breit, 800 Pixel hoch.

Der Kaiser! 15. Jun 2010

Seh ich genauso..



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin
  2. Bulthaup GmbH & Co. KG, Bodenkirchen
  3. Axians IT Solutions GmbH, Düsseldorf, Münster
  4. Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham bei Bremerhaven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  2. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  3. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  4. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  5. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  6. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  7. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  8. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  9. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  10. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. endlich eine vernünftige Kritik

    der.admiral.ackbar | 13:35

  2. Re: Why aufrüsten?

    DeathMD | 13:34

  3. Re: Die Maßnahme schießt am Ziel vorbei

    Balion | 13:31

  4. Re: Und schon wieder ist Deutschland aus - kein...

    chefin | 13:29

  5. Gute Lösung

    Lorphos | 13:29


  1. 13:35

  2. 12:49

  3. 12:32

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:26

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel