Abo
  • Services:

Mark Shuttleworth

Kein Tablet mit Ubuntu geplant

Mark Shuttleworth hat dementiert, dass es eine Tablet-Version von Ubuntu geben wird. In einem Gespräch mit Golem.de am Rande des Linuxtags bekräftigte er Canonicals Pläne für den Einsatz der Linux-Distribution auf Desktops und Netbooks.

Artikel veröffentlicht am ,
Mark Shuttleworth: Kein Tablet mit Ubuntu geplant

Ubuntu soll auch künftig für Desktop-PCs, Netbooks und den Einsatz auf Servern entwickelt werden, sagte Mark Shuttleworth Golem.de. Gleichzeitig soll Ubuntu auf den Einsatz auf Netbooks optimiert werden. Es würden Gespräche mit OEM-Partnern darüber geführt, eine neue Version, das sogenannte Ubuntu Light, parallel zu Windows auf Netbooks zu vertreiben.

Canonical werde Ubuntu aber weder auf Smartphones noch auf Tablets bringen, so Shuttleworth. Sein Mitarbeiter Chris Kenyon sei in einem Interview missverstanden worden. Es gebe Entwickler, die Ubuntu auf verschiedenen Geräten einsetzten, etwa auf Video-Streaming-Geräten und eben auch Tablets. Pläne von Ubuntu, eine spezielle Variante für Tablets zu entwickeln, gebe es aber nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

MAax 19. Jan 2011

EUROWEB IST DRECK was für Spinner

Ravenbird 14. Jun 2010

Korrigiere! Du brauchst kein Multitouch! Denn wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat...

keineZeit 14. Jun 2010

Den dezenten Hinweis, dass man darauf nix zum laufen kriegt, ignorierst du...

Gnampf 14. Jun 2010

Oooh... Cannonical bastelt keine eigene Tablet-Edition von Ubuntu. Let the flame war...

widgets mafia 13. Jun 2010

Das Problem ist ja, das man die Progger zwingen will, TouchGesten einzubauen. Besser...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /