Abo
  • Services:
Anzeige
Buffalo Drivestation AV HD-AV: Festplatte fürs Wohnzimmer mit Füllstandsanzeige

Buffalo Drivestation AV HD-AV

Festplatte fürs Wohnzimmer mit Füllstandsanzeige

Besonders leise und sparsame Festplatten sind gefragt, wenn Receiver, HD-Player oder Konsole im Wohnzimmer erweitert werden sollen. Eine solche will Buffalo nun anbieten. Das Gerät aus schwarzem Hochglanzplastik bietet zudem eine eigene Anzeige der noch freien Kapazität.

Die Drivestation AV HD-AV preist Buffalo als besonders geeignet für Unterhaltungselektronik an. Eine Lautstärkeangabe fehlt in den Spezifikationen aber noch. Immerhin gibt es Werte für die Leistungsaufnahme: 12 Watt sollen es im Mittel und 24 Watt maximal sein. Im Vergleich zu besonders sparsamen Festplatten wie WDs Caviar Green, den Ecogreens von Samsung oder der Serie Barracude LP ist das für eine 3,5-Zoll-Festplatte viel. Buffalo gibt aber an, Laufwerke mit 7.200 U/Min. zu verbauen, die genannten Geräte arbeiten mit geringeren Geschwindigkeiten.

Anzeige
  • Buffalo Drivestation AV HD-AV
  • Zehn LEDs zeigen die freie Kapazität an.
  • Rückseite mit Lüfter, USB 2.0 und Netzteilbuchse
Zehn LEDs zeigen die freie Kapazität an.

Für eine externe Platte, die wie die Drivestation AV nur über einen USB-2.0-Port verfügt, ist die hohe Drehzahl auch nicht nötig, hier begrenzt ohnehin USB die maximale Transferrate. Im Vergleich zu Selbstbaulösungen mit einem externen Festplattengehäuse samt Laufwerk bietet die AV-Lösung von Buffalo immerhin das derzeit typische Design mit schwarzen Hochglanzoberflächen.

Das Laufwerk steht, wie bei vielen externen Boxen üblich, nicht aufrecht, der Einschalter sitzt vorne. Einen Lüfter an der Rückseite gibt es auch, zu dessen Geräuschen macht Buffalo bisher keine Angaben. Auch was das Gerät im Standby-Modus aufnimmt, verrät sein Hersteller bisher nicht. Das Laufwerk selbst, vermutlich aber nur sein Motor, sollen sich aber abschalten, wenn das angeschlossene Gerät aus ist. Das beherrschen noch nicht alle anderen externen USB-Platten.

Die größte Besonderheit ist eine aus zehn LEDs bestehende Anzeige der belegten Kapazität. Sie lässt sich auch ausschalten oder auf zwei Helligkeitsstufen setzen. Sind mehr als zehn Prozent der Festplatte noch nicht belegt, leuchtet die Anzeige blau, darunter wird die Anzeige rot. So lässt sich etwa auch ohne Einschalten des Receivers feststellen, ob es sich lohnt, noch einige Aufnahmen für den Wochenendtrip zu programmieren - oder ob erst wieder aus alten Aufzeichnungen aussortiert werden muss.

Gegenüber Selbstbaulösungen ist die Drivestation AV deutlich teurer: Rund 130 Euro für die Version mit 1 Terabyte beträgt die Preisempfehlung, die Kosten der beiden anderen Modelle mit 1,5 oder 2 TByte nannte Buffalo noch nicht. Nur einige der letzten Spiele der gerade gestarteten WM 2010 werden auf der deutschen Drivestation AV landen: Erst im Juli 2010 sollen die Geräte auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 14. Jun 2010

Die ist richtig rum. Seltsamerweise interessiert der Mehrheit nur wie viel noch frei ist...

markster 14. Jun 2010

http://www.youtube.com/watch?v=OJJPS5lZaqA

SucheLösung 14. Jun 2010

der Internet Streams einfach durch Eingabe der Adresse (http/mms/...) abspielt und direkt...

haumichweg 13. Jun 2010

IT-Wissenschaftler-Gruppe - ich hau mich weg :))))

Tiggr 12. Jun 2010

Manchmal wird da echt idiotisch mit gebaut! An meinem Notebook (Compaq 610) ist fast...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: 11%, nimmt den Mehrtakt raus

    ms (Golem.de) | 17:29

  2. Re: REINES Android... hmm naja

    Widdl | 17:28

  3. Re: Es geht eben auch anders...

    Sharra | 17:27

  4. Re: Crashtests

    ArcherV | 17:21

  5. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel