Buffalo Drivestation AV HD-AV

Festplatte fürs Wohnzimmer mit Füllstandsanzeige

Besonders leise und sparsame Festplatten sind gefragt, wenn Receiver, HD-Player oder Konsole im Wohnzimmer erweitert werden sollen. Eine solche will Buffalo nun anbieten. Das Gerät aus schwarzem Hochglanzplastik bietet zudem eine eigene Anzeige der noch freien Kapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
Buffalo Drivestation AV HD-AV: Festplatte fürs Wohnzimmer mit Füllstandsanzeige

Die Drivestation AV HD-AV preist Buffalo als besonders geeignet für Unterhaltungselektronik an. Eine Lautstärkeangabe fehlt in den Spezifikationen aber noch. Immerhin gibt es Werte für die Leistungsaufnahme: 12 Watt sollen es im Mittel und 24 Watt maximal sein. Im Vergleich zu besonders sparsamen Festplatten wie WDs Caviar Green, den Ecogreens von Samsung oder der Serie Barracude LP ist das für eine 3,5-Zoll-Festplatte viel. Buffalo gibt aber an, Laufwerke mit 7.200 U/Min. zu verbauen, die genannten Geräte arbeiten mit geringeren Geschwindigkeiten.

  • Buffalo Drivestation AV HD-AV
  • Zehn LEDs zeigen die freie Kapazität an.
  • Rückseite mit Lüfter, USB 2.0 und Netzteilbuchse
Zehn LEDs zeigen die freie Kapazität an.
Stellenmarkt
  1. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt DSL
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Gaimersheim
Detailsuche

Für eine externe Platte, die wie die Drivestation AV nur über einen USB-2.0-Port verfügt, ist die hohe Drehzahl auch nicht nötig, hier begrenzt ohnehin USB die maximale Transferrate. Im Vergleich zu Selbstbaulösungen mit einem externen Festplattengehäuse samt Laufwerk bietet die AV-Lösung von Buffalo immerhin das derzeit typische Design mit schwarzen Hochglanzoberflächen.

Das Laufwerk steht, wie bei vielen externen Boxen üblich, nicht aufrecht, der Einschalter sitzt vorne. Einen Lüfter an der Rückseite gibt es auch, zu dessen Geräuschen macht Buffalo bisher keine Angaben. Auch was das Gerät im Standby-Modus aufnimmt, verrät sein Hersteller bisher nicht. Das Laufwerk selbst, vermutlich aber nur sein Motor, sollen sich aber abschalten, wenn das angeschlossene Gerät aus ist. Das beherrschen noch nicht alle anderen externen USB-Platten.

Die größte Besonderheit ist eine aus zehn LEDs bestehende Anzeige der belegten Kapazität. Sie lässt sich auch ausschalten oder auf zwei Helligkeitsstufen setzen. Sind mehr als zehn Prozent der Festplatte noch nicht belegt, leuchtet die Anzeige blau, darunter wird die Anzeige rot. So lässt sich etwa auch ohne Einschalten des Receivers feststellen, ob es sich lohnt, noch einige Aufnahmen für den Wochenendtrip zu programmieren - oder ob erst wieder aus alten Aufzeichnungen aussortiert werden muss.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gegenüber Selbstbaulösungen ist die Drivestation AV deutlich teurer: Rund 130 Euro für die Version mit 1 Terabyte beträgt die Preisempfehlung, die Kosten der beiden anderen Modelle mit 1,5 oder 2 TByte nannte Buffalo noch nicht. Nur einige der letzten Spiele der gerade gestarteten WM 2010 werden auf der deutschen Drivestation AV landen: Erst im Juli 2010 sollen die Geräte auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lala Satalin... 14. Jun 2010

Die ist richtig rum. Seltsamerweise interessiert der Mehrheit nur wie viel noch frei ist...

markster 14. Jun 2010

http://www.youtube.com/watch?v=OJJPS5lZaqA

SucheLösung 14. Jun 2010

der Internet Streams einfach durch Eingabe der Adresse (http/mms/...) abspielt und direkt...

haumichweg 13. Jun 2010

IT-Wissenschaftler-Gruppe - ich hau mich weg :))))



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /