Abo
  • Services:

Patentstreit

Einigung zwischen Motorola und RIM

Nach jahrelangem juristischem Schlagabtausch haben sich Motorola und Research In Motion auf die Beilegung ihrer Patentstreitigkeiten geeinigt. Motorola bekommt vom Blackberry-Hersteller zudem Zahlungen in ungenannter Höhe.

Artikel veröffentlicht am ,
Patentstreit: Einigung zwischen Motorola und RIM

Motorola und Research In Motion haben ihre Lizenzstreitigkeiten beigelegt. Der größte Mobiltelefonhersteller der USA und der Blackberry-Anbieter werden im Rahmen der Einigung ihre Rechtsstreitigkeiten weltweit beilegen und Patente zu den Technologiebereichen "2G, 3G, 4G, 802.11 und mobile E-Mail gegenseitig lizenzieren". Motorola erhält von RIM zudem eine einmalige Zahlung und fortlaufend einen Betrag in ungenannter Höhe, gaben die Konzerne in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Die Details der Vereinbarung wurden nicht veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Unternehmen führen seit 2008 Klagen gegeneinander. Ein gegenseitiges Patentabkommen lief von 2003 bis 2007. Danach schafften es die beiden Konzerne nicht, sich auf ein neues Vertragswerk zu einigen.

Zuletzt hatte Motorola im Januar 2010 die Internationale Handelskommission der Vereinigten Staaten (USITC - United States International Trade Commission) aufgefordert, ein Einfuhr-, Verkaufs- und Werbeverbot im US-Markt für die Blackberrys Pearl, Curve, Bold, Storm und Tour zu verhängen. Grund waren vermeintliche Patentverletzungen durch RIM, die die WLAN-Technik und die Nutzeroberfläche betrafen. Motorola warf dem kanadischen Konkurrenten in dem Rechtsstreit Verzögerungstaktik vor.

Nach der aktuellen internationalen Topliste der Handyhersteller von Gartner vom Mai 2010 liegt Motorola auf dem sechsten Platz. Auf den ersten fünf Plätzen sind Nokia, Samsung, LG, RIM und Sony Ericsson. Nach der Analyse erreichte RIM mit 10,5 Millionen verkauften Mobiltelefonen einen Marktanteil von 3,4 Prozent. Motorola kam mit 9,6 Millionen Mobiltelefonen auf 3 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /