Abo
  • Services:
Anzeige
Solarflugzeug: Leichtes Solarflugzeug soll Monate in der Luft bleiben

Solarflieger in Leichtbauweise

Anders als die Helios-Entwickler, die US-Weltraumbehörde Nasa und das kalifornische Unternehmen Aerovironment, verfolgt das DLR nicht das Konzept eines Nur-Tragflächen-Flugzeugs. Die Doppelrumpfkonstruktion verleihe dem Flugzeug mehr Stabilität, begründet Altenkirch.

Rippen aus Kohlenfaser

Solitair hat eine Spannweite von 20 m und wiegt dabei nur 70 kg. Die Gewichtsaufteilung ist sehr ungewöhnlich: Das Schwere an Solitair ist nicht das Flugzeug selbst, sondern die Solarmodule, die Akkus, die Bordrechner, die in einem Tank unter der Tragfläche angebracht sind, und die zwei Motoren. Sie wiegen zusammen rund 50 kg. Die Tragflächen, die aus einem Rohr und aus Rippen aus Kohlefaser bestehen, die mit einer Folie bespannt sind, und die Rümpfe bringen nur 20 kg auf die Waage. Hinzu kommt noch eine Nutzlast von 5 kg.

Anzeige
  • Solitair ist ein unbemanntes Solarflugzeug. (Foto: wp)
  • Das Besondere daran sind die schwenkbaren Solarmodule. (Foto: wp)
  • Das Flugzeug soll eine Spannweite von 20 m haben und nur 70 kg schwer sein. (Foto: DLR)
  • Grund für das geringe Gewicht ist die Leichtbauweise. (Foto: wp)
Grund für das geringe Gewicht ist die Leichtbauweise. (Foto: wp)

Solitair wird in der Lage sein, aus eigener Kraft zu starten. Dazu wird das Flugzeug auf einen Startwagen gehievt, der als Fahrgestell dient und am Boden zurückbleibt. Ein eigenes Fahrgestell hat das Flugzeug aus Gewichtsgründen nicht. Zur Landung werden aus den Rümpfen zwei Kufen ausgeklappt.

Fertigstellung etwa 2015

Die Idee stamme bereits aus den 90er Jahren, erzählt Altenkirch. Seinerzeit hatte ein Wissenschaftler in seiner Dissertation das Konzept für ein permanent und selbstständig fliegendes, mit Solarstrom betriebenes Flugzeug entwickelt. Aber erst jetzt soll das Flugzeug gebaut werden. Derzeit existieren aber erst einige Bauteile. Mitte des Jahrzehnts, so rechnen die DLR-Forscher, soll das Flugzeug fertig sein. Neben der Erdbeobachtung könnte Solitair dann auch im Katastrophenschutz oder als fliegende Kommunikationsstation eingesetzt werden.

Neben dem Solarflugzeug zeigt das DLR auf der ILA unter anderem das Brennstoffzellenflugzeug Antares DLR-H2, die Forschungsdrohne Prometheus sowie den humanoiden Roboter Justin.

 Solarflugzeug: Leichtes Solarflugzeug soll Monate in der Luft bleiben

eye home zur Startseite
Aktuelle Artikel 15. Jun 2010

und dann noch 50kg für motoren (: dachte auch erst das sind schnuckelige 50g motoren...

Mit-dem-Finger... 12. Jun 2010

Und deshalb der Text, der danach kommt?

Simon221 11. Jun 2010

XD Was meinste wie die Datenschützer sich auf die schmeisen würden hehe ;)

adsfasdfasfd 11. Jun 2010

Diese Teiler brauchen keine Aerodynamik, die Dinger sollen sich ja schliesslich nicht...

storchi 11. Jun 2010

fuer die moderne version des kinderstorchs reichts



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  2. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  3. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  4. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40

  5. Re: Nicht die 1 TFLOPS sind erstaunlich sondern...

    Vielfalt | 00:31


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel