Playstation 3

FCC bestätigt zwei neue Sony-Konsolen kurz vor E3

Die FCC, die in den USA alle neuen elektronischen Geräte mit Funk abnehmen muss, hat zwei neue Modelle der Playstation 3 geprüft. Dabei dürfte es sich um die Version mit 40-Nanometer-Grafikchip handeln. Ein Marktstart kurz nach der E3 ist damit sehr wahrscheinlich - vielleicht wird die PS3 sogar billiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 3: FCC bestätigt zwei neue Sony-Konsolen kurz vor E3

Die Hersteller von Spielekonsolen schweigen zu neuen Versionen ihrer Produkte stets eisern, wenn damit nicht neue Funktionen angekündigt werden sollen. Das soll, insbesondere bei sparsameren Modellen wie der erwarteten neuen PS3 Slim, den Verkauf der bisherigen Konsolen nicht gefährden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Software Engineer (w/m/d) - DataLab
    INFORM GmbH, Aachen
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
Detailsuche

Sony macht hier keine Ausnahme, das Unternehmen hat sich zur neuen Playstation bisher nicht geäußert. Bereits im April 2010 gab es jedoch erste Tests der Konsole, die damals noch mit der Modellnummer "CECH-2100A" bezeichnet wurde.

Laut offiziellen Dokumenten den FCC gibt es aber zwei Versionen, die "CECH-2501A" und "CECH-2501B" heißen. Der einzige Unterschied zwischen den Modellen ist die Festplatte, wie die FCC in einem PDF ausdrücklich aufführt. Daneben gibt es noch die Modelle "DECH-2500A" und "DECH-S2500A", bei diesen handelt es sich aber um die raren Debug-Konsolen, die nur Spieleentwicklern und Testern zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Details, insbesondere zur Leistungsaufnahme, geben die Unterlagen der Federal Communications Commission nicht preis. Lediglich dass WLAN und Bluetooth - beides ist also weiterhin vorhanden - im Rahmen der erlaubten Werte funken, ist nach den Prüfungen sicher. Den inoffiziellen Tests zufolge soll die neue PS3 aber je nach Anwendung zehn bis 15 Prozent weniger elektrische Leistung aufnehmen. Das liegt an dem von 65- auf 40-Nanometer-Technik geschrumpften Grafikchip RSX.

Aus diesen ersten Berichten ging aber auch hervor, dass das Kühlsystem einfacher gestaltet ist - ob damit auch wirklich leiser, ist nicht bekannt - und dass nur noch zwei statt vier Speicherbausteine verbaut wurden. In Verbindung mit dem kleineren Grafikprozessor ergibt das geringere Herstellungskosten für Sony. Einige US-Medien sind daher der Meinung, Sony werde nach der E3 auch eine Version der PS3 mit besonders kleiner Festplatte für nur noch 199 US-Dollar - anstelle des bisherigen Einstiegspreises von 299 US-Dollar für die Version mit 120-GByte-Platte - anbieten.

Die Webseite Perezstart will schon einen entsprechenden Eintrag auf einer Sony-Webseite gefunden haben, was ein Screenshot belegen soll. Die betreffende Webseite führt inzwischen aber wieder die noch gültige Preisempfehlung von 299 US-Dollar. Mit Klärung all dieser Fragen ist in der kommenden Woche zu rechnen, wenn mit der E3 die größte Spielemesse der USA stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

checker333 08. Sep 2010

normale wlan hat gerade mal 5mbit/s...

McBane 14. Jun 2010

Ich habe seit Weihnachten 2009 das 250 GB Modell. Die Platte ist jetzt knapp zur Hälfte...

ps_lover 13. Jun 2010

gt5 zerstörer... alles klar. bei MS... noch klarer. Leg` dich man fix wieder hin. Mach...

schlabbaflegg 13. Jun 2010

Richtig, die dürfte keinenfals mehr als 49 Cent kosten, denn Geiz ist geil!


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /