Abo
  • Services:

Mobilfunk

Motorola bringt Android-Smartphone mit 2-GHz-Prozessor

Bis Ende des Jahres will Motorola ein Android-Smartphone mit einem 2-GHz-Prozessor auf den Markt bringen. Das kommende Topmodell von Motorola soll dann alles an aktueller Handytechnik enthalten, was der Markt hergibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunk: Motorola bringt Android-Smartphone mit 2-GHz-Prozessor

Motorola-Chef Sanjay Jha verkündete laut einem Bericht von ConceivablyTech selbst, dass bis Ende des Jahres ein Smartphone des Unternehmens mit einem 2-GHz-Prozessor geplant ist. Weitere Details wollte Jha nicht mitteilen, die verriet aber ein führender Motorola-Manager, der anonym bleiben wollte.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Demnach soll das neue Spitzenmodell von Motorola alles enthalten, was ein modernes Smartphone bieten kann. So soll das Mobiltelefon einen Nvidia-Grafikchip basierend auf Tegra besitzen, der Hardwarebeschleunigung für Flash 10.1 unterstützt. Wie im iPhone 4 soll in der Neuvorstellung ein Gyroskop zum Einsatz kommen, womit Software besser auf Lageveränderungen des Geräts reagieren kann, was vor allem Spiele nutzen können.

Ansonsten verriet Motorola nur, dass das Smartphone ein hochauflösendes Display sowie eine hochauflösende Kamera mit mehr als 5 Megapixeln bieten wird. Video soll in 720p ausgegeben werden können. Über weitere technische Details wollte Motorola keine Auskunft erteilen. Wie das künftige Topmodell heißen wird, behielt der Konzern noch für sich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

em 09. Jul 2010

1.5 gibt es auch noch

windowsverabsch... 13. Jun 2010

Falsche "Studie" aufgrund viel zu geringer Stichprobengröße. Hier bessere Zahlen: http...

tacheles 13. Jun 2010

Bisschen heiße Luft bewegt, hm? Troll.

auslacher 12. Jun 2010

verzweifelter vapor-ware-CEOs *lachschlapp*

Trollversteher 12. Jun 2010

Das ist doch überall das gleiche - siehe Apple: Erst wird über angebliche technische...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /