• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsrisiko

32 Sicherheitslücken im Flash Player

Adobe hat den angekündigten außerplanmäßigen Patch für den Flash Player veröffentlicht. Er beseitigt mit einem Schlag 32 Sicherheitslücken, die in der Mehrzahl zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Sicherheitsrisiko: 32 Sicherheitslücken im Flash Player

28 der 32 Sicherheitslücken im Flash Player können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden und gelten damit als gefährlich. Einer dieser Fehler wird bereits aktiv ausgenutzt, so dass der Flash Player möglichst zügig aktualisiert werden sollte. Wer bereits den Flash Player 10 verwendet, muss dazu auf den gerade erschienenen Flash Player 10.1 wechseln.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg

Ein weiteres Sicherheitsleck kann unter Umständen ebenfalls zur Ausführung beliebigen Codes ausgenutzt werden. Nach Aussagen von Adobe konnte das aber bislang nicht bewiesen werden. Zudem werden drei weitere Sicherheitslücken im Flash Player beseitigt, die als weniger gefährlich einzustufen sind. Darüber lassen sich ein Cross-Site-Scripting-Angriff sowie zwei Denial-of-Service-Attacken durchführen.

Der Flash Player 10.1 steht für Windows, Linux und Mac OS kostenlos als Download zur Verfügung. Für Nutzer des Flash Player 9 bietet Adobe ein separates Update an. Die Sicherheitslecks betreffen auch Air, so dass auch hier der Wechsel zu Air 2 empfohlen wird, das für Windows, Linux und Mac OS zur Verfügung steht.

Seit fast einer Woche gibt es nicht nur Angriffe auf den Flash Player, sondern auch auf die PDF-Produkte von Adobe. Für den Adobe Reader und für Acrobat ist aber erst Ende Juni 2010 ein Patch geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 219€ (Bestpreis!)

steve44 17. Jun 2010

Ja, da kann ich Dir nur Recht geben. Der HTML5-Standart wird hoffentlich bald einiges...

wedsd 14. Jun 2010

Ich nutze den 64 bit flashplayer schon seit über einem Jahr unter linux, geben tut es...

aix 11. Jun 2010

Traurig


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

    •  /