• IT-Karriere:
  • Services:

Sony

Auf der Playstation 3 startet das Stereoskopie-Zeitalter

Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) hat im Store des Playstation Network die ersten Spiele mit räumlichem 3D-Effekt veröffentlicht. Im Angebot sind Klassiker wie Wipeout und Super Stardust HD - ohne teure Spezialfernseher fällt das Erlebnis Stereoskopie allerdings aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony: Auf der Playstation 3 startet das Stereoskopie-Zeitalter

Ab sofort stehen im Store des Playstation Network die ersten Spiele zum Download bereit, die räumliches 3D unterstützen. Im Angebot sind drei Titel: Wipeout, Super Stardust HD und Pain sowie eine Demo von Motorstorm: Pacific Rift; alle kosten rund 30 Euro. Wer sich einen der für das 3D-Erlebnis benötigten Fernseher von Sony kauft, bekommt die Spiele gratis.

Wer bereits Vorgängerversionen der Spiele gekauft hat, kann die Stereoskopieversionen über einen kostenlos verfügbaren Patch auf die neue 3D-Fassung aktualisieren. Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment Europe, kommentierte die Markteinführung: "Die stereoskopische 3D-Collection legt die Tiefe der Technologie hinter PS3 offen und lässt uns das Potenzial künftiger Veröffentlichungen erahnen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

spanther 14. Jun 2010

Hallo :) Anderen jedoch, sonst hätte es ja keine Meldungen gegeben und Berichte über...

spanther 12. Jun 2010

Achso *g* Aha :) Mh dann kompensiert die Linse die Unschärfe :) Aber auf 4meter ist...

spanther 11. Jun 2010

Informiere dich bitte demnächst besser, denn das stimmt so nicht ganz. http://www.bz...

Hotohori 11. Jun 2010

Jupp, Stereoskopie sagt hier nur, dass lediglich ein Bild für das linke und eines für das...

spanther 11. Jun 2010

Eben! :) Auch dann für mich als Brillenträgerin ein absolutes no go! Es gibt ja...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

    •  /