Abo
  • Services:

Spielemesse

Vom Namen für Natal bis zu Neuem vom Nukem

E3

Die wichtigste Spielemesse des Jahres 2010 steht vor der Tür, die Gerüchte über Neuankündigungen überschlagen sich ebenso wie die Erwartungen der Spieler. Golem.de fasst zusammen, was in Los Angeles auf der Tagesordnung steht.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielemesse: Vom Namen für Natal bis zu Neuem vom Nukem

Und dann war da noch das Ding mit der Playstation 4... Vor der Spielemesse E3 gibt es traditionell viele Gerüchte und Spekulationen. Aber dass wenige Tage, bevor das Convention Center in Los Angeles seine Tore öffnet, auch noch das Video auftaucht - das wäre nicht nötig gewesen, um die Aufmerksamkeit der Branche auf Kalifornien zu lenken. Direkt in der Woche vor der E3 tauchte dann auch noch ein möglicherweise von Sony Computer Entertainment stammendes, vielleicht auch nur für stereoskopisches Spielen werbendes Video auf, in dessen Hintergrund für wenige Momente die Buchstaben "PS4" zu sehen sind. War es ein übereifriger Praktikant oder wollte die PR-Abteilung endlich mal mit den Jungs von Apple mithalten? Unklar.

Inhalt:
  1. Spielemesse: Vom Namen für Natal bis zu Neuem vom Nukem
  2. Manche bleiben zu Hause
  3. Natal bekommt einen Namen

Ziemlich klar ist allerdings, dass Sony keine neue Konsole vorstellen wird. Es gibt aber auch Gerüchte, an denen mehr dran sein könnte als an der Sache mit der PS4. Fans erwarten beispielsweise, dass Bethesda Softworks endlich das Rollenspiel The Elder Scrolls 5 ankündigt. Die Entwickler haben gelegentlich entsprechende Andeutungen gemacht, der höchst erfolgreiche Vorgänger erschien bereits 2006. Offen ist nur, um was für ein Spiel es sich handelt: Programmiert Bethesda ein klassisches Rollenspielspiel mit Handlung für Solisten - oder handelt es sich um ein Onlinerollenspiel im Stile von World of Warcraft oder Ultima Online?

  • Bild 1: So sah die Valve-Webseite vier Minuten lang aus. Ein Fake?
  • Bild 2: Nur bei extrem hoher Helligkeit ist im Hintergrund der Duke zu erkennen, ...
  • Bild 3: ... wie er etwa auf diesem Artwork aussieht.
Bild 1: So sah die Valve-Webseite vier Minuten lang aus. Ein Fake?

Schon bedeutend spekulativer sind die Gerüchte um Duke Nukem Forever. Angeblich hat ein Spieler die Webseite von Valve Software genau in dem Moment angesteuert, als dort für etwa vier Minuten die Zahlenfolge "61810" zu sehen war. Und im Hintergrund, nur bei extrem starker Aufhellung überhaupt zu sehen, soll eine ältere Grafik mit Duke Nukem zu sehen gewesen sein. Daraus folgt: Valve will am 18. Juni 2010 das Actionspiel Duke Nukem Forever und gleich noch die Source Engine 2.0 vorstellen. Ob was dran ist? Am Freitag, dem 18. Juni wissen wir mehr. Dumm nur, dass die E3 schon einen Tag früher zu Ende ist.

Manche bleiben zu Hause 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Missingno 14. Jun 2010

Eben. Und die Drehung im Raum via Beschleunigungssensor/Gyroskop die in Move und dem...

Trollversteher 13. Jun 2010

So ähnlich...

Weed is nice... 13. Jun 2010

Also ich sag ja zur Antidorgenbekämpfung :D.

Der Windows... 13. Jun 2010

Duke Nukem kommt mit einem Virenfreien Windows :D. Es ist aber wahrscheinlicher das Duke...

GodsBoss 13. Jun 2010

Nein, nein, gemeint ist, dass im meso-amerikanischen Langzähl-Kalender das 6^(18^10)-te...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /