Ausbau

Samsung steckt 3,6 Milliarden Dollar in Chipfabrik

Samsung steckt 3,6 Milliarden US-Dollar in eine Fabrik für die SoC-Fertigung. Damit entstehen in den USA 500 neue Jobs. Bisher stellt Samsung in Austin fast nur NAND-Flashspeicher her.

Artikel veröffentlicht am ,
Luftaufnahme der Samsung Fabs in Austin
Luftaufnahme der Samsung Fabs in Austin

Samsung Electronics baut seine Fab 2, eine Chipfabrik in Austin, USA, für 3,6 Milliarden US-Dollar aus. Die Belegschaft in der 12-Zoll-Fertigung wird von 1.000 auf 1.500 erweitert. In der Zeit des Ausbaus werden fast 3.000 Arbeiter beschäftigt, so Samsung Austin Semiconductor, eine Tochter des südkoreanischen Konzerns.

Stellenmarkt
  1. Entwickler PIM/DAM (m/w/d)
    abilex GmbH, Stuttgart, Berlin
  2. Product Owner m/w/d Corporate Solutions
    FLYERALARM Vertriebs GmbH, Würzburg
Detailsuche

In der Erweiterung werden SoCs (System-on-a-Chip) für Samsungs LSI-Sparte produziert, die in Smartphones, Tablets und anderen mobilen Endgeräten eingesetzt werden. Gegenwärtig stellen die Arbeiter in Austin hauptsächlich NAND-Flashspeicherchips her. Diese Fertigung soll weiterlaufen, so Samsung.

Den Ausbau will Samsung Ende 2012 abgeschlossen haben. Baubeginn ist bereits in den kommenden Tagen. Austin ist die einzige Samsung-Fabrik außerhalb Südkoreas. Der Bau der Fabrikanlage wurde 2007 abgeschlossen und kostete 3,5 Milliarden US-Dollar. Zu der Zeit wurde die Hälfte des Geländes für künftige Ausbauprojekte freigehalten.

Die meisten neuen Arbeitsplätze entstehen für Ingenieure und Techniker. Samsung baut außerdem ein Entwicklungszentrum für SoCs in Austin. Dort werden 50 Experten eingestellt. Samsung wird seine Investitionen weltweit in diesem Jahr auf 18 Billionen Won (12,7 Milliarden Euro) erhöhen. 2009 wurden 8 Billionen Won (5,64 Milliarden Euro) investiert.

Der Chiphersteller Globalfoundries kündigte Anfang Juni 2010 an, 1,3 Milliarden Euro in seinen Dresdner Standort zu investieren. Auch in Malta im US-Bundesstaat New York wird das Reinraumgebäude erweitert. Dafür werden Investitionen in ähnlicher Höhe wie in Deutschland fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

Nemphis 11. Jun 2010

Seht euch mal Infineon an. Hier wurde allein in Regensburg ein Humankapital von 500...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /