Abo
  • IT-Karriere:

Ausbau

Samsung steckt 3,6 Milliarden Dollar in Chipfabrik

Samsung steckt 3,6 Milliarden US-Dollar in eine Fabrik für die SoC-Fertigung. Damit entstehen in den USA 500 neue Jobs. Bisher stellt Samsung in Austin fast nur NAND-Flashspeicher her.

Artikel veröffentlicht am ,
Luftaufnahme der Samsung Fabs in Austin
Luftaufnahme der Samsung Fabs in Austin

Samsung Electronics baut seine Fab 2, eine Chipfabrik in Austin, USA, für 3,6 Milliarden US-Dollar aus. Die Belegschaft in der 12-Zoll-Fertigung wird von 1.000 auf 1.500 erweitert. In der Zeit des Ausbaus werden fast 3.000 Arbeiter beschäftigt, so Samsung Austin Semiconductor, eine Tochter des südkoreanischen Konzerns.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Meierhofer AG, München

In der Erweiterung werden SoCs (System-on-a-Chip) für Samsungs LSI-Sparte produziert, die in Smartphones, Tablets und anderen mobilen Endgeräten eingesetzt werden. Gegenwärtig stellen die Arbeiter in Austin hauptsächlich NAND-Flashspeicherchips her. Diese Fertigung soll weiterlaufen, so Samsung.

Den Ausbau will Samsung Ende 2012 abgeschlossen haben. Baubeginn ist bereits in den kommenden Tagen. Austin ist die einzige Samsung-Fabrik außerhalb Südkoreas. Der Bau der Fabrikanlage wurde 2007 abgeschlossen und kostete 3,5 Milliarden US-Dollar. Zu der Zeit wurde die Hälfte des Geländes für künftige Ausbauprojekte freigehalten.

Die meisten neuen Arbeitsplätze entstehen für Ingenieure und Techniker. Samsung baut außerdem ein Entwicklungszentrum für SoCs in Austin. Dort werden 50 Experten eingestellt. Samsung wird seine Investitionen weltweit in diesem Jahr auf 18 Billionen Won (12,7 Milliarden Euro) erhöhen. 2009 wurden 8 Billionen Won (5,64 Milliarden Euro) investiert.

Der Chiphersteller Globalfoundries kündigte Anfang Juni 2010 an, 1,3 Milliarden Euro in seinen Dresdner Standort zu investieren. Auch in Malta im US-Bundesstaat New York wird das Reinraumgebäude erweitert. Dafür werden Investitionen in ähnlicher Höhe wie in Deutschland fällig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 3,99€

Nemphis 11. Jun 2010

Seht euch mal Infineon an. Hier wurde allein in Regensburg ein Humankapital von 500...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /