Abo
  • Services:
Anzeige
Doom (1993)
Doom (1993)

Studie

Gewalthaltige Computerspiele sind unschädlich - meistens

Auf die meisten Jugendlichen hat der Konsum gewalthaltiger Computerspiele laut einer neuen Studie keine negativen Auswirkungen. Wer allerdings unter bestimmten psychischen Störungen leidet, könne durch sogenannte Killerspiele aggressiver werden.

"Aktuelle Forschungen deuten darauf hin, dass die Behauptung, durch das Spielen gewalthaltiger Computerspiele würden alle oder auch nur die meisten Menschen ganz unvermeidlich aggressiver, nicht belegt sind", schreiben die Psychologen Patrick M. Markey von der Villanova University und Charlotte N. Markey von der Rutgers University in einem jetzt veröffentlichten Aufsatz der Zeitschrift Review of General Psychology, der von der American Psychological Association herausgegeben wird. "Stattdessen ist es offenbar entscheidend, sich mehrere Persönlichkeitsanteile des Spielers genauer anzusehen, um entscheiden zu können, ob er durch die Gewalt im Spiel nachteilig betroffen sein wird".

Anzeige

Die beiden Wissenschaftler halten die von vielen Medien behaupteten Zusammenhänge etwa von Amokläufen und sogenannten Killerspielen für fraglich. Die meisten Spieler in den 47,5 Millionen US-Haushalten, die eine Konsole besitzen, würden von gewalthaltigen Inhalten schlicht nicht beeinflusst. Sie weisen darauf hin, dass die meisten Täter schon im Vorfeld als verhaltensauffällig beschrieben wurden - etwa als sehr aggressiv, depressiv, ängstlich oder unruhig. Diese Faktoren seien in früheren Studien nicht ausreichend berücksichtigt worden.

Für den Aufsatz haben die Wissenschaftler unter anderem ältere, teils noch unveröffentlichte Studien herangezogen. In einer wurde beispielsweise untersucht, wie eine Gruppe von 118 Teilnehmern auf ein gewalthaltiges Spiel (Manhunt 2) und auf eine Golfsimulation reagiert und ob es möglich ist vorauszusagen, welche Spieler anschließend besonders angriffslustig gestimmt sind. Es zeigte sich, dass fast ausschließlich diejenigen, bei denen bestimmte psychologische Werte wie Extraversion oder Offenheit schon im Vorfeld auffällig waren, dann tatsächlich höhere Aggressionswerte aufwiesen.


eye home zur Startseite
d3wd 12. Jun 2010

Also nicht mehr "Elmoland". ! ? ch werde drüber nachdenken. ~d3wd

Dolin 12. Jun 2010

Lol wo hast du den das her. Dem gigantischem TAM TAM über Gorige Horrorfilme haben wir...

flasherle 11. Jun 2010

Linke? linke? mhh? das sind doch die nie hauptsache dagegen sind...

Dr Obvious 11. Jun 2010

Den Fall Hoyzer oder wie der korrupte Schiri hiess haste aber schon mitbekommen?

Inu 11. Jun 2010

@0o9i8u7z: Diese Studie macht genau denselben Fehler wie die mit den Gewaltbeinhaltenden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  2. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  3. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  4. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel