NHL 11

Kanadas Eishelden boxen mit

Fast gleichzeitig mit dem Sieg der Chicago Blackhawks im Stanley Cup - ihrem ersten seit 49 Jahren - kündigt EA Sports die nächste Ausgabe seines Eishockey-Sportspiels an. Die dürfte vor allem bei Fans der kanadischen Szene für Begeisterung sorgen: Die wichtigsten Ligen sind mit enthalten. Ein neues Gameplay-Element borgt sich NHL 11 hingegen aus einem Boxspiel.

Artikel veröffentlicht am ,
NHL 11: Kanadas Eishelden boxen mit

EA Sports hat für NHL 11 zusätzlich zu den amerikanischen Eishockey-Ligen erstmals auch alle 60 Teams der kanadischen Liga und drei Unterligen lizenziert. Dabei geht es um die Western Hockey League (WHL), die Ontario Hockey League (OHL) und die Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) - alle sind nach Auskunft des Unternehmens mit sämtlichen Spielern vertreten. Das bedeutet gegenüber dem Vorgänger unter anderem deutlich mehr Wettbewerbe.

  • NHL 11
  • NHL 11
  • NHL 11
  • NHL 11
  • NHL 11
  • NHL 11
NHL 11
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C++/Qt/QML (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
  2. Digitalisierungsprojektleite- rin / Digitalisierungsprojektleiter (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
Detailsuche

Eine der wichtigen Neuerungen beim Spiel selbst ist eine glaubwürdigere Physik auf dem Eis - falls also ein Spieler mit Karacho in einen anderen hineinrauscht, hängt das Ergebnis des Aufpralls unter anderem von deren Gewicht ab. Angeblich haben sich die Entwickler von NHL 11 Teile des Systems von dem ebenfalls bei EA Sports produzierten Boxspiel Fight Night 4 abgeschaut und ein paar Algorithmen übernommen. Auch sonst soll es auf dem Eis deutlich realistischer zugehen - künftig kann es beispielsweise passieren, dass ein Hockeystock bei einem besonders schnellen Puck zerbricht.

Weitere Neuerungen betreffen das überarbeitete Face-off-System und bessere Möglichkeiten, einen Spieler des gegnerischen Teams mit einem angedeuteten Schlag zu täuschen und dann zu umrunden. NHL 11 soll im September 2010 für Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Elektromobilität: Wohnmobile werden unter Strom gesetzt
    Elektromobilität
    Wohnmobile werden unter Strom gesetzt

    Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf werden die ersten Wohnmobile mit Elektroantrieb gezeigt. Doch die Branche tut sich schwer mit der Antriebswende.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Nach Stellenstreichung im Juni: Crypto.com hat heimlich mehr Mitarbeiter entlassen
    Nach Stellenstreichung im Juni
    Crypto.com hat heimlich mehr Mitarbeiter entlassen

    Die Kryptowährungs-Börse hat seine Mitarbeiterzahl seit Juni 2022 weiter reduziert. Selbst intern sind keine genauen Zahlen bekannt.

  3. Quadcopter Pixy: Snap stellt fliegende Kamera ein
    Quadcopter Pixy
    Snap stellt fliegende Kamera ein

    Nur vier Monate nach der Einführung ist für die Snap Pixy Schluss: Der Snap-CEO streicht die Weiterentwicklung der Drohne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Computeruniverse bestellbar • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /