• IT-Karriere:
  • Services:

EU-Kommission

Kinderschutz in Smartphones und sozialen Netzen gefordert

Die EU-Kommission fordert besseren Schutz für Kinder im Internet - von Mobilfunkbetreibern und in sozialen Netzwerken. Per Smartphone gelangten Kinder leicht an Erwachseneninhalte. Einige Netzbetreiber hätten bereits Internetsperren errichtet, lobt die EU-Behörde.

Artikel veröffentlicht am ,
EU-Kommissarin Neelie Kroes
EU-Kommissarin Neelie Kroes

EU-Kommissarin Neelie Kroes hat Mobilfunkbetreiber aufgefordert, weitere Maßnahmen zu treffen, damit Kinder mit Smartphones keinen unbeschränkten Zugang zu Erwachseneninhalten im Internet bekommen. Ein vom Mobilfunkbranchenverband GSM Association soeben vorgelegter Bericht zeige, dass die Branche beim Jugendschutz in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht habe, sagte Kroes. Die im GSM-Bericht untersuchten Betreiber bedienen 96 Prozent aller Mobilfunkkunden in der EU.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

"Der Schutz junger Menschen im Internet ist ein zentrales Anliegen der Digitalen Agenda für Europa, deshalb begrüße ich den heutigen Bericht, der zeigt, dass die Mobilfunkunternehmen ihre Verantwortung ernst nehmen", sagte Kroes, die zugleich Vizepräsidentin der EU-Kommission ist. Nötig seien aber zusätzliche Bemühungen. Die Betreiber von Mobilfunk und sozialen Netzwerken forderte Kroes auf, bis 2013 weitere Maßnahmen der Selbstkontrolle für die Sicherheit von Kindern im Internet zu entwickeln.

Die Betreiber hätten Maßnahmen ergriffen, um den Zugang von Kindern zu nur für Erwachsene bestimmten Inhalten zu kontrollieren, erklärte Kroes. Doch statt verlässliche und einfach zu bedienende Kinder- und Jugendschutzsoftware auf Smartphones bereitzustellen, setzen die Mobilfunkbetreiber auf Internetsperren oder die komplette Sperrung des Internetzugangs am Handy: "So führen beispielsweise lettische Mobilfunkbetreiber in der Verkaufsstelle Altersüberprüfungen durch und ermöglichen den Eltern die kostenlose Sperrung des Internetzugangs auf den Telefonen ihrer Kinder", erklärte die EU-Kommission. "Tschechische und slowakische Mobilfunkbetreiber ergreifen Maßnahmen zum Kampf gegen illegale Inhalte in Mobilfunknetzen und sperren den Zugang zu Websites mit illegalen Inhalten." Italienische Mobilfunkbetreiber verwendeten verschiedenfarbige Symbole, um Inhalte auszuzeichnen, die für jedes Publikum geeignet seien, sich speziell an Kinder richteten, in Anwesenheit eines Erwachsenen angeschaut werden sollten oder nur für Erwachsene bestimmt seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Speicherangeboten, z. B. Crucial BX500 1 TB für 77€, SanDisk Ultra NVMe SSD 1 TB...
  2. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  3. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...

Silberwoelfin 10. Jun 2010

Nein, wie kommst du darauf? Die kaufen ihrem Kind ein Smartphone, damit sie sich nicht...

Mac Jack 10. Jun 2010

Nunja, anscheinend gibt es da eine Nachfrage...

DM 09. Jun 2010

Diese dumm-konservativen Moralspinner! Das einzige, was die wollen ist einen Schutz vor...

Schnarchnase 09. Jun 2010

Ich befürchte du hast leider recht. Und was dann später passieren soll, wenn die Kinder...

esr 09. Jun 2010

Richtig so. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse haben Kinder schließlich auch nichts...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /