Abo
  • Services:

Google Search by Voice

Suchanfragen ins Mobiltelefon sprechen

Auf Smartphones können Suchanfragen bei Google nun auch per Sprache durchgeführt werden. Dazu muss das Suchwort ins Mobiltelefon gesprochen werden. Google erkennt es und sucht danach.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Search by Voice: Suchanfragen ins Mobiltelefon sprechen

Bisher stand die Funktion Search by Voice in Deutschland nicht zur Verfügung. Nun kann die Google-Suche auch mit deutschen Sprachanweisungen gefüttert werden. Der Nutzer muss also einen Suchbegriff nicht mehr mühsam am Mobiltelefon eintippen, sondern spricht ihn einfach. Google verspricht, dass die Suchanfragen auch unter widrigen Umständen erkannt werden, so dass keine falschen Suchanfragen gestellt werden.

Die Funktion Search by Voice steht für Smartphones mit Android 1.6 und neuer zur Verfügung. Zudem gibt es eine neue Version von Google Mobile App für das iPhone im App Store. Besitzer eines Blackberry- oder S60-Smartphones erhalten die neue Version, wenn sie m.google.com auf dem Browser ihres Mobiltelefons aufrufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 27,99€

M-- 18. Jun 2010

Und wer bei google (mit BING.com!!) auf den Websetien suchen lässt findet auch die...

M-- 18. Jun 2010

Tröööööööööttttt Unter der (URSPRÜNGLICH) in dem Artikel genannten URL (.de) ist bis...

ratti 12. Jun 2010

Hi, bin mehr oder weniger zufällig drüber gestolpert: Sowohl die Sprachsuche als auch die...

iCartwoman 09. Jun 2010

Das würde mir zu denken geben. Zumindest wenn dies nicht dein Lebensmotto ist: http://de...

Johnny Cache 09. Jun 2010

Hätte mir sicher geholfen, denn auch "Sprachsuche" wird nicht gefunden wenn man wie ich...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /