Next3

Ext3-kompatibles Dateisystem mit Snapshot-Funktion

Mit Next3 haben die Entwickler bei CTERA Networks ein Dateisystem für Linux veröffentlicht, das mit dem Ext3-Dateisystem kompatibel sein soll und zusätzlich eine Snapshot-Funktion mitbringt. Next3 steht unter der GPL.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Dateisystem Next3 für Linux unterstützt Snapshots auf Dateisystemebene. Es soll darüber hinaus weitgehend kompatibel zu seinem Linux-Pendant Ext3 sein, es kann beispielsweise als solches in das System eingebunden werden.

Stellenmarkt
  1. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Bei der Erstellung eines Snapshots wird ein Magic-File in Form einer Sparse-Datei im Dateisystem abgelegt. Lediglich Änderungen am Dateisystem werden in den Snapshots registriert, dabei werden von Änderungen betroffene Blöcke dort zunächst gespeichert, bevor sie im Dateisystem überschrieben werden. Snapshots können lesend als Ext2-Loopback eingebunden werden.

Next3 will in den Kernel

Auch mit den zusätzlichen Schreibvorgängen in den Snapshots sollen die Schreibzugriffe nahezu genauso schnell sein wie die des Ext3-Dateisystems. Allerdings fragmentiert die Verlagerung veränderter Blöcke in die Snapshot das Dateisystem und drückt damit langfristig die Lesegeschwindigkeit. Mit einem speziellen Flag kann die Fragmentierung ausgewählter Dateien jedoch explizit verhindert werden. Enthält das Next3-Dateisystem Snapshots, kann es nur noch lesend als Ext3 eingebunden werden.

Anfang Mai reichte CTERA Networks den Code für Next3 bei den Kernel-Entwicklern ein. Der für Dateisysteme zuständige Kernel-Entwickler Ted T'so moniert allerdings, dass sich die Entwicklung des Kernel-Teams gegenwärtig auf Ext4 konzentriert und dass es sich bei Next3 eigentlich um einen Fork handelt. T'so schlägt stattdessen vor, die Snapshot-Funktion von Next3 in Ext4 einzubinden. Die Portierung auf das neuere Dateisystem sei allerdings schwierig, so der zuständige Entwickler bei CTERA Networks, Amir Goldstein.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das größte Problem liegt bei der Verlagerung von Blöcken in ein Snapshot auf Grund der neuen Extent-Funktionen in Ext4. Zusätzlich haben die Entwickler von Next3 einige Datenstrukturfelder übernommen, die Ext4 für andere Zwecke verwendet. Das wiederum würde bedeuten, dass die Verwaltungswerkzeuge e2fsprogs erweitert werden müssten, um beide Dateisystemformate zu unterstützen, was T'so ablehnt.

Während also die Kernel-Entwickler die Snapshot-Funktion gerne in die bestehenden Dateisysteme übernehmen möchten, will CTERA Networks Next3 als eigenständiges Dateisystem im Kernel sehen.

Next3 kommt unter anderem auf dem NAS-Gerät C200 der Firma zum Einsatz. Patches für den Linux-Kernel 2.6.32.12 und die e2fsprogs 1.41.12 liegen auf den Sourceforge-Servern des Projekts zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zzz 09. Jun 2010

Tja es ist nicht immer einfach etwas so einfach zu erklären wie es nachher zu bedienen wäre.

jak 09. Jun 2010

Siehe https://btrfs.wiki.kernel.org/index.php/Conversion_from_Ext3 - btrfs ist beinahe...

Source Out 09. Jun 2010

Wie der andere Poster (Schnappschuss) schon richtig schreibt, versteht man unter Snapshot...

Schnappschuss 09. Jun 2010

Das geht mit LVM doch sowieso schon. Das braucht man ja meist eh nur fürs Backup eines...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /