Treiberloses Drucken

HP will Drucker mit E-Mail-Adressen ausstatten

HP will künftige Drucker und Multifunktionsgeräte stärker an das Internet anschließen. Der Druckerhersteller will so den Ausdruck von mobilen Geräten aus vereinfachen. Die Drucker sollen deshalb per E-Mail erreichbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Vize Vyomesh Joshi
HP-Vize Vyomesh Joshi

Medienberichten zufolge plant HP, seine neuen Drucker treiberlos drucken zu lassen. Der Anwender schickt von seinem Rechner oder Mobiltelefon die gewünschte Datei direkt an die E-Mail-Adresse des Druckers. Dieser ist über WLAN oder LAN mit dem Internet verbunden und kann so auch aus der Ferne erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  2. Fachplaner Access & Voice (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Das Mitte 2009 vorgestellte Multifunktionsgerät HP Photosmart Premium war ein Vorgänger dieser Geräte. Er kann ohne Rechner online gehen und kleinere Druckaufträge ohne dessen Hilfe abarbeiten. Damit lassen sich Inhalte von einigen Websites auf einem Touchscreen anzeigen und für den Druck auswählen. Auch mit HPs Fotosharing- und Druckdienst Snapfish ist der Photosmart Premium verbunden. Über HP iPrint Photo ist die Kommunikation mit Apples mobilen Geräten wie dem iPhone und dem iPod touch möglich.

Die neuen Drucker sollen noch einen Schritt weiter gehen und per E-Mail selbst Dokumente und Fotos erhalten können, die dann ausgedruckt werden. Wie HP gegen papierintensive Spams vorgehen will, ist nicht bekannt. Noch sind die Geräte nicht offiziell angekündigt. Sie sollen einem Bericht der NYTimes zufolge je nach Ausstattung zwischen 100 und 400 US-Dollar kosten.

Das Blatt zitiert HP-Vizechef Vyomesh Joshi, der plant, schon 2011 weltweit 15 Millionen webfähige Drucker zu verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GG 11. Jun 2010

ich glaub, die ändern nur die Beschriftung ... und die Kompatibilität ergibt sich dann ja...

GG 10. Jun 2010

tja, dann will ich ja mal sehen, wie die grossen layouts gedruckt werden ... (>100MB...

nate 09. Jun 2010

Zum einen ist mir nicht ganz klar, wozu du ein Farbprofil des Druckers brauchst, um eine...

nate 09. Jun 2010

Dann machst du was falsch -- läuft der nicht sowieso immer im Hintergrund? Falsch...

flasherle 09. Jun 2010

und wieso so kompliziert? im privaten bereich würde auch reichen, einfach zu sagen wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Tesla: Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen
    Tesla
    Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen

    Nach dem Teslaquila folgt das Tesla-Bier: Das Unternehmen hat sich die Namen Giga Beer und Giga Bier als Marke gesichert.

  2. Vizio: Erstmals Verbraucherklage zur GPL-Durchsetzung eingereicht
    Vizio
    Erstmals Verbraucherklage zur GPL-Durchsetzung eingereicht

    Können Endverbraucher und Kunden die Rechte der GPL durchsetzen, etwa um Geräte zu reparieren? Das muss nun ein Gericht in den USA klären.

  3. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis zu 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis zu 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Bosch Professional zu Bestpreisen • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5, Xbox, Switch • Switch OLED 369,99€ [Werbung]
    •  /