Fußball Manager 11

Neue Taktik und Transfers

Der Fußball Manager von EA Sports wird zehn Jahre alt und die Entwickler wollen der nächsten Version besonders viele Neuerungen spendieren. Der Taktikbereich wird vollständig überarbeitet - und bekommt besonders ausführliche Erklärungen für Nachwuchstrainer.

Artikel veröffentlicht am ,
Fußball Manager 11: Neue Taktik und Transfers

Für den Fußball Manager 11 kündigen Publisher EA Sports und das Kölner Entwicklerteam Bright Future hunderte von Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger an, insbesondere bei Aufstellung, Taktik und Transfermarkt. So soll der Taktikbereich künftig Anweisungen für die Spieleröffnung des Torwarts, für Ecken sowie offensive und defensive Zielpositionen für jeden einzelnen Spieler bieten. Alle derartigen Einstellungen sollen sich direkt auf dem Spielfeld vornehmen lassen. PC-Manager können mehrere Spielsysteme und Taktik-Setups speichern, zwischen denen sie je nach Bedeutung eines Spiels mit nur einem Klick wechseln. Ein neuer Aufstellungsassistent ermöglicht optimale Anpassungen der Aufstellung bei Sperren oder Verletzungen, ohne dass alles neu eingestellt werden muss. Einsteigern erklärt der neue Taktik-Wizard jede Taktik vor ihrer Verwendung, um möglichst optimale Entscheidungen zu ermöglichen.

  • Fußball Manager 11
  • Fußball Manager 11
  • Fußball Manager 11
  • Fußball Manager 11
  • Fußball Manager 11
  • Fußball Manager 11
Fußball Manager 11
Stellenmarkt
  1. SAP-PLM & SAP-ECTR IT Consultant (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Business Analyst (d/m/w) Schwerpunkt Produktentwicklung
    TeamBank AG, Nürnberg
Detailsuche

Fußball Manager 11 soll ein neues System zur Bewertung der rund 40.000 integrierten Spieler verwenden, das die Unterschiede zwischen den Kickern noch stärker herausarbeitet. Jeder hat künftig eine Spielstärke für jede Position, wodurch die Stärken und Schwächen auf bestimmten Positionen klarer werden sollen. Das Spiel enthält ein neues Moralsystem, das es für den Trainer schwieriger macht, die Moral für alle Spieler gleich hoch zu halten - besonders bei starken Mannschaften mit hartem Konkurrenzkampf.

Im Abschnitt Transfermarkt teilen Spieler und Berater dem Manager nun vorab mit, welche Erwartungen sie an einen Vertrag haben. Die Computervereine verwenden künftig viele der Taktiken, die auch in der Realität vorkommen - so werden Angebote gelegentlich nur gemacht, um einen Konkurrenten zu schwächen. Gerade für die Manager kleinerer Vereine wird das Leben härter, und wenn nur noch ein Jahr Vertrag übrig ist, soll es oft nur die Wahl geben zwischen verkaufen oder ein Jahr später ablösefrei gehen lassen. Die Vereine verfügen über Langzeitpläne und reagieren sofort, wenn die Saison nicht nach Plan läuft. Zentral ist der Druck der Medien, die regelmäßig über Gerüchte, Angebote, Vertragsverlängerungen und unzufriedene Spieler berichten.

Der Onlinemodus wird stark erweitert. Er erlaubt weiterhin das Spielen über Internet mit bis zu acht Spielern, neu soll ein Aktionskartensystem sein, mit dem es direkteren Einfluss auf das Spielgeschehen gibt. Fußball Manager 11 soll im Herbst 2010 für Windows-PC erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hoagie 11. Jun 2010

Auf jeden Fall. Das wird immer wieder rausgeholt und gezockt.

Andi1970 09. Jun 2010

Immer diese Feature-itis...mehr mehr mehr Features, anstatt die Stärken...

Altermannmithut 09. Jun 2010

Interessant zu erfahren. Ich war bislang der Meinung das das Entwicklerteam von Software...

d3wd 08. Jun 2010

Ist der Fußtritt Manager. ~d3wd



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
Artikel
  1. J.R.R. Tolkien: The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe
    J.R.R. Tolkien
    The Embracer Group kauft Der Herr der Ringe

    Bis auf die Buchrechte gehört Der Herr der Ringe künftig zu The Embracer Group. Nebenbei kauft der Publisher mal wieder ein paar Spielestudios.

  2. Smartphones: Samsung senkt Absatzziel erneut
    Smartphones
    Samsung senkt Absatzziel erneut

    In der aktuellen wirtschaftlichen Lage der Welt kann Samsung offenbar auch nicht an den bereits reduzierten Zielen festhalten.

  3. Softwareupdate: Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica
    Softwareupdate
    Falsches 5G-Icon im LTE-Netz von O2 Telefónica

    Plötzlich zeigten Basisstationen im gesamten Nordosten Deutschlands 5G an. Doch die Ursache war nur ein fehlerhaftes Software-Update von Telefónica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /