Shadow Harvest

"Wir haben unseren eigenen Renderer programmiert"

Das Entwicklerstudio Black Lion Studio aus Hannover arbeitet derzeit im Auftrag von Namco am taktisch angehauchten Action- und Schleichshooter Shadow Harvest. Golem.de sprach mit Development Director Tobias Hoefle über das Spiel, sein Team und die verwendete Technologie.

Artikel veröffentlicht am ,
Tobias Hoefle, Black Lion
Tobias Hoefle, Black Lion

Es kommt nicht allzu oft vor, dass deutsche Entwicklerstudios im Auftrag internationaler Publisher ein Computerspiel entwickeln. Bei den Black Lion Studios in Hannover geschieht das derzeit: Das Team arbeitet unter Development Director Tobias Hoefle an Shadow Harvest - einem Actionspiel, das Namco Ende September 2010 im deutschsprachigen Raum für Windows-PC und Xbox 360 veröffentlichen will. Der Titel basiert auf der Gamebryo-Engine, allerdings haben die Programmierer von Black Lion große Teile des Codes neu geschrieben - insbesondere den Renderer, so Hoefle.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter QS Apothekensoftware (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Mannheim, Oberhausen
  2. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
Detailsuche

In Shadow Harvest steuert der Spieler den Elitesoldaten Aron Alvarez oder die Geheimagentin Myra Lee. Beide haben extrem unterschiedliche Fähigkeiten: Aron ist der klassische Kämpfer, der dicke Schießprügel im Gepäck hat und im Zweifel erst schießt und dann fragt. Er verwendet sein Maschinengewehr und den Raketenwerfer, ist aber auch auf das unkomplizierte Deckungssystem angewiesen. Myra hingegen hat sich auf lautloses Vorgehen spezialisiert: Sie kann sich an Gegner heranschleichen und sie nahezu lautlos mit ihrer Armbrust oder ausfahrbaren Stahlklingen eliminieren - was martialischer klingt, als es im Spiel wirkt, das ohne Splattereffekte auskommen soll.

  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
  • Shadow Harvest
Shadow Harvest

In den ersten Missionen sind die beiden getrennt unterwegs, später kann der Spieler jederzeit zwischen ihnen wechseln und ihre Fähigkeiten taktisch geschickt kombinieren - indem etwa Myra ein Schloss hackt und Aron dann erst mal die gefährlichsten Gegner in Sichtweite ausschaltet. Per Funk sind die beiden ständig miteinander verbunden. Laut Tobias Hoefle soll das Programm dabei weitgehend automatisch dafür sorgen, dass die jeweils nicht aktive Figur in Sicherheit ist und sich der Spieler nicht um nerviges Personalmanagement kümmern muss. Auch sonst soll Shadow Harvest trotz des taktischen Einschlags vergleichsweise schnell und unkompliziert spielbar sein. So muss sich Myra beispielsweise auch nicht darum kümmern, dass sie erledigte Gegner zur Seite schafft - die blendet das Programm einfach aus.

Die Handlung dreht sich um einen afrikanischen Diktator und um internationalen Waffenhandel - das Duo ist erst in Mogadischu unterwegs. Später verschlägt es Myra und Aron auch nach Dubai, wo sie in einem Wolkenkratzer unterwegs sind. Zum Finale geht es nach Kuba, in die malerische Altstadt von Havanna.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JenZzzz 09. Jun 2010

Für Spielspaß kann aber nur ein gutes Spieleprinzip sorgen, Tetris kann die grottigste...

Prypjat 09. Jun 2010

Da kann man doch Paint für nehmen. Das liegt dem Betriebssystem schon bei, ist schon...

Prypjat 09. Jun 2010

Das ist jetzt aber wirklich schon sehr feiner Sarkasmus von Dir. Respekt!

Prypjat 09. Jun 2010

Nein sowas! Trefft Euch doch und zeugt ein Baby. *SCNR*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /