Abo
  • IT-Karriere:

iOS 4

Update für iPhone 3G, 3GS und iPod touch kostenlos

Die nächste Version von Apples Handheld-Betriebssystem, iOS 4, wird auch für Besitzer älterer Geräte kostenlos sein. Sie soll noch vor dem iPhone 4 erscheinen, aber nicht auf jeder Hardware alle Funktionen unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 4: Update für iPhone 3G, 3GS und iPod touch kostenlos

In seiner Vorstellung des iPhone 4 sagte Steve Jobs: "Wir haben endlich einen Weg gefunden, diese Upgrades unseren Kunden des iPod touch kostenlos zur Verfügung zu stellen, was uns sehr freut." Was Apple selbst als Hersteller und Vertrieb des Betriebssystems bisher daran gehindert haben sollte, erwähnte Jobs nicht.

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Bisher hatte Apple Besitzer eines iPod touch stets zur Kasse gebeten, was dem Unternehmen viel Kritik einbrachte. Bei iPhone OS 3.0 waren zuerst 9,95 US-Dollar genannt worden, als das Betriebssystem dann erschien, verlangte Apple aber nur noch 7,99 US-Dollar.

  • Ab 21. Juni 2010 soll iOS 4 gratis vertrieben werden.
  • Nicht jedes Gerät mit allen Funktionen von iOS 4
Nicht jedes Gerät mit allen Funktionen von iOS 4

Für iPhone 3G und 3GS sowie die iPod touch der zweiten und dritten Generation - von außen schon am Lautstärkeregler erkennbar - soll die inzwischen in iOS umbenannte Software nun gleich kostenlos sein. Der Apple-Chef machte aber eine Einschränkung: Nicht auf jedem Gerät würden alle neuen Funktionen unterstützt. Worin die Unterschiede genau liegen, ließ Apple bisher auch auf Nachfragen offen.

Zu vermuten ist aber, dass beispielsweise das Multitasking des iOS 4 auf iPods der zweiten Generation und dem iPhone 3G nicht funktionieren dürfte, da erst mit dem dritten Modell des touch und dem iPhone 3 GS ein schnellerer Prozessor eingeführt wurde. Zu beachten ist auch, dass die aktuell verkauften iPod touch mit 8 GByte Speicher noch Modelle der zweiten Generation sind, nur die Versionen mit 32 und 64 GByte besitzen die schnellere CPU, wie sie auch im iPhone 3 GS eingesetzt wird. Für das erste iPhone wird es iOS 4 vorerst nicht geben, das schaffe die Hardware einfach nicht, sagte Steve Jobs.

Ob weitere Updates nach iOS 4 für Besitzer älterer Geräte weiterhin kostenlos bleiben, ist ebenfalls noch ungeklärt. Wahrscheinlich ist das nicht: Schon für das iPad hatte Apple zum Marktstart erklärt, dass nur ein großes Update für das Tablet kostenlos sein wird. Was das Betriebssystem danach kostet, verriet das Unternehmen auch in diesem Fall nicht.

Nach den Entwicklern, die seit kurzem bereits die fertige Version von iOS4 verwenden können, dürfen sich auch die Anwender noch vor dem Marktstart des iPhone 4 ein Bild des neuen Betriebssystems machen. Es soll über iTunes ab dem 21. Juni 2010 bereitgestellt werden, das neue Smartphone wird erst drei Tage später verkauft.

Für Apple geht es auch mit iOS um viel Geld. Jobs sagte in seiner Rede, die Zahl der verkauften Geräte mit iPhone OS und nun iOS solle im Juni 2010 die Marke von 100 Millionen Exemplaren erreichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

DerDude 12. Jun 2010

Als ich meinen iPod touch hatte hat der Jailbrake in nur noch langsamer gemacht. Ganz...

tarasconus 09. Jun 2010

woher hast du das? es stimmt es wird unter großer belastung lauwarm... aber das kann man...

palme 09. Jun 2010

Jaja manche Fandroids sind wirklich vernarrt. Warum nicht einfach jeden das benutzen...

stevieWonder 09. Jun 2010

äm iAd damit überlässt Apple die Werbung nicht mehr Google sondern vermarktet sie selber...

Icestorm 09. Jun 2010

Ein kluges Köpfchen wie Du bist, weißt Du sicher auch, wo wir heute mit Internet, Web...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /