Abo
  • IT-Karriere:

Onlinewerbung

Greystripe wandelt Flash-Werbung in HTML5 um

Adobe arbeitet mit dem Werbenetzwerk Greystripe zusammen, um mit Flash erstellte Werbung auf mobilen Geräten auszuliefern, einschließlich Android, iPhone und iPad. Die Anzeigen werden dabei in HTML5 umgewandelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen wollen Adobe und Greystripe eine Alternative zu Apple iAds schaffen. Dabei sollen die Anzeigen mit Flash erstellt und zu einem Bruchteil der Kosten von Apples iAds ausgeliefert werden, heißt es in einer Ankündigung von Greystripe. Als Werbeformen sind Expandable-Banner und den ganzen Bildschirm einnehmende Unterbrecherwerbung geplant.

Agenturen sollen dank der Lösung mit den ihnen bekannten Werkzeugen weiterarbeiten können. Die in Flash erstelle Werbung soll dann in Echtzeit in HTML5 umgewandelt werden. Dabei soll die Flashads genannte Lösung sowohl für Applikationen als auch das mobile Web zur Verfügung stehen. Bei Geräten, die Flash unterstützen, liefert Greystripe die Werbung wie gehabt im Flash-Format aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lehmziegelfleis... 11. Jun 2010

Mal sehen, vermutlich wird sich wegen der Hardwareunterstützung wohl h.264 durchsetzen...

gustl12 08. Jun 2010

Wenn FlashBlock nicht entsprechend angepasst wird hast du da leider Pech gehabt ;)

work flows 08. Jun 2010

Lies das aktuelle ct-Editorial. An so Workflows ändert sich nicht viel. Speziell bei...

dfgag 08. Jun 2010

Na hoffentlich wird die Umwandel-Anfrage erst gestellt, wenn der Flash-Blocker tätig...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /